22.03.12 12:38 Uhr
 513
 

Banken in der Türkei planen Goldkonten

Bis zu 5.000 Tonnen Gold sollen sich in der Türkei in privatem Besitz befinden. Nun wollen die Banken des Landes einen Teil dieses Edelmetalls in ihre eigenen Tresore umleiten.

Geplant sind verzinsliche Konten, bei denen die Kunden ihr Gold auch wieder abheben können. Zudem denken die Geldhäuser darüber nach, Gold als Sicherheit für Kredite zu akzeptieren - allerdings nur zu zehn Prozent.

Die Türkei gehört zu den großen Goldimporteuren der Welt. Im vergangenen Jahr verzeichnete sie eine Netto-Nachfrage von insgesamt 144,2 Tonnen. Das Verhältnis von Schmuck- und Anlagegold liegt dabei etwa bei 50 zu 50.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mbln
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Gold, Konto, Zinsen
Quelle: www.berlinerumschau.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Berlin: Publikum buhte Ivanka Trump bei Frauengipfel-Diskussion aus
Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern