22.03.12 12:11 Uhr
 918
 

Formel 1: Fernando Alonso trauert um verunglückten Motorrad-Pilot Marco Simoncelli

Im Rahmen eines MotoGP-Rennens am 23. Oktober 2011 verunglückte der Motorrad-Pilot Marco Simoncelli in Malaysia tragisch: Nach einem Sturz wurde dieser von zwei weiteren Fahrern überrollt (ShortNews berichtete). Die Unglücks-Strecke ist am kommenden Wochenende Schauplatz des Formel-1-Rennens.

Fernando Alonso besuchte schon jetzt die Rennstrecke in Kuala Lumpur und gedachte Simoncelli. Er und sein Ferrari-Team machten Fotos von der Kurve, in der das Unglück geschah.

"Hier zu fahren, wird ein bisschen traurig und hart sein. In dem Wissen, dass einer unserer Kollegen hier gestorben ist, ist es immer schwierig, wieder zu fahren", sagte Alonso heute auf einer Pressekonferenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Motorrad, Pilot, Trauer, Fernando Alonso, Rennstrecke, Marco Simoncelli
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2012 12:20 Uhr von iarutruk
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Also ich denke die Trauer von Alonso wird sich in Grenzen halten. Ich meine eher, dass er ihm gedenkt. das ist auch nicht so tränendrüsendrückent, wie es in dem Titel der News geschrieben wird.

Dass Alonso auch mit dieser Aktion sein angekratztes Profil aufpolieren möchte, kann man nicht ganz von der Hand weisen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?