22.03.12 10:27 Uhr
 4.397
 

Russland: Panik an Bord eines Flugzeugs - trotz Loch im Flügel hebt Pilot ab

Am Moskauer Flughafen war ein Flugzeug im Begriff zu Starten, als einer der Insassen bemerkte, dass ein Stück vom Flügel fehlte. Als er seine Sichtung dem Piloten mitteilte, störte diesen das offenbar wenig: Er wollte planmäßig abheben.

Daraufhin brach an Bord des Flugzeugs Panik aus: Etwa ein Drittel der 70 Passagiere wollte unmittelbar das Flugzeug verlassen. Angeblich soll die Besatzung mit der Polizei gedroht haben, da viele Passagiere bereits auf dem Weg zur Tür waren.

Das Flugzeug startete dennoch und kam sicher am Zielflughafen an. Der Pilot begründete seine Entscheidung damit, dass das fehlende Stück keine Auswirkung auf die Flugsicherheit gehabt habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Pilot, Loch, Panik, Bord, Flügel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2012 10:48 Uhr von gugge01
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Pha , fehlende Wartungsluken werden in ihrer Bedeutung klar überschätzt.

Ich persönlich halte die Bordverpflegung und Sitzabstände für viel Lebensbedrohlicher!
Kommentar ansehen
22.03.2012 11:10 Uhr von xXBenZXx
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind: die Russen.Wenn es fährt oder sich bewegt egal in welchem Zustand es kommt am Zielort an...meistens ^^
Kommentar ansehen
22.03.2012 12:02 Uhr von Perisecor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Und wenn dann was passiert, wird sofort der Westen verdächtigt und eine völlig nutzlose Regierungskommision eingesetzt.

Die extremen Todeszahlen im Straßen- und Flugverkehr in Russland im Vergleich zu anderen Staaten kommen ja nicht von ungefähr.


Dass in diesem Falle laut Boeing-Betriebsanleitung kein sicherheitsrelevantes Teil betroffen war, heißt aus Erfahrung leider nicht, dass eine andere Aussage in anderen Fällen nicht trotzdem den Flug(versuch) zur Folge gehabt hätte.
Kommentar ansehen
22.03.2012 12:26 Uhr von CageFightOvi
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor: "Und wenn dann was passiert, wird sofort der Westen verdächtigt und eine völlig nutzlose Regierungskommision eingesetzt."

Wo lebst du denn ? Russland hat niemals sinnlos andere Länder beschuldigt und wenn genug Geld da wäre, würde man auch die Luftflotte ordentlich warten.
Kommentar ansehen
22.03.2012 12:59 Uhr von iarutruk
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das wäre in der westlichen Welt unvorstellbar. Bei mir würde der Pilot Platzeinweiser oder Gepäckabfertiger werden.

Wenn schon eine Panik ausbricht, dann sollte man zum Wohle der "Kunden" auf den Start verzichten.

Ich habe immer die Meinung vertreten, dass die Piloten äußerste Vorsicht walten lassen, was die Sicherheit ihres Flugzeuges betrifft, da sie ja auch wieder lebend auf den Boden zurückkehren wollen. Das trifft in Russland scheinbar nicht zu.
Kommentar ansehen
22.03.2012 13:44 Uhr von Perisecor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ CageFightOvi: "Russland hat niemals sinnlos andere Länder beschuldigt"

Das sah nach dem Absturz der polnischen Regierungsmaschine und der Yak voller Eishockeyspieler anders aus... auch bei den Fehlern im Raumfahrtprogramm wurden Stimmen laut, andere Regierungen hätten schädlichen Einfluss genommen.


"wenn genug Geld da wäre, würde man auch die Luftflotte ordentlich warten. "

Das mit Abstand Rohstoffreichste Land der Erde schafft es doch nichtmal, seinen Bürgern außerhalb Moskaus 24/7 Strom oder fließend Wasser bereitzustellen.

Eine ordentliche Luftfahrt ist da doch absolute Utopie.
Kommentar ansehen
22.03.2012 14:38 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darkchyllde Zu deiner Information hier ein kleiner Ausschnitt aus ikipeda.

Tragwerk
Das Tragwerk besteht aus Flügel, Vorflügel und Landeklappen.

Noch Fragen Kienzle?


Was wird alles als Flügel bezeichnet. Hier eine Aufstellung, die ganz bestimmt nicht vollständig ist.

Flügel = Tragfläche eines Flugzeuges
Flügel = Musikinstrument
Flügel = ein Seitenteil eines großen Gebäudes
Flügel = die Schwingen eines Vogels

und dann noch in Verbindung mit anderen Worten

Nasenflügel
Fensterflügel
Flügelschraube
Flügelalter

Ich habe jetzt noch schnell im Duden nachgeschaut und dort steht, dass es 131 Wörter, die den Begriff Flügel enthalten, gibt.
Kommentar ansehen
22.03.2012 15:40 Uhr von Drumming
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Welcome to Russia!
Kommentar ansehen
25.03.2012 13:01 Uhr von CageFightOvi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Kein gebildeter Mensch hat jemals den Westen dafür verantwortlich gemacht. Das sind die Medien die Schlagzeilen brauchen und bei jedem Unglück mit Verschwörungtheorien umsich werfen. Auch in Deutschland würden Zeitungen wie die Bild " WAR ES TERROR ?" auf dem Titelblatt drucken. Aber ich habe viele Freunde in Russland und keiner hat "im Ernst" den Westen verdächtigt.

Und Rohstoffe haben damit nichts zutun weil diese unter den Superreichen aufgeteilt werden und solange man in Berufen wie Polizist, Rettungssanitäter etc. nicht so verdient, dass man seine Familie ernähren kann wird er auch immer Korruption geben.
So ein Flugzeugmechaniker verdient fast garnichts in Russland und wenn er ein technischen Gutachten gegen Bezahlung fälscht dann nicht weil er ein schlechter Mensch ist (So hast du die Russen dargestellt) sondern weil man da sonst nicht anders über die Runden kommt. Deswegen ist auch die Yak abgestürzt.

Alle Polen die ich kenne behaupten, dass das Flugzeug mit ihrem damaligen Präsidenten von Russen abgeschossen wurde, wirklich alle, und ich habe noch nie gehört das die Russen damit irgendwie "den Westen" in Verbindung gebracht haben.

[ nachträglich editiert von CageFightOvi ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?