21.03.12 18:44 Uhr
 128
 

"Amazing machine": Fisker Karma erneut im Test

Nicht das erste Mal war der Fisker Karma im Test, bei Translogic aber konnte der Stromer mit Range Extender voll und ganz überzeugen.

Tatsächlich war der Tester schlichtweg begeistert und beurteilte den rund 115.000 US-Dollar teuren Range Extender salopp als "amazing machine".

Bei einem anderen Test von "Consumer Reports" sorgte der Fisker Karma allerdings für Ärger und musste zwei Tage in die Werkstatt. Laut Fisker Automotive hatte der Karma aus "Selbstschutz" den Dienst versagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Test, Karma, Fisker Karma
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 18:44 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also vom Design ist der Karma top, der Test bei "Consumer Reports" (US-Verbrauchermagazin) aber scheint doch zumindest ein Indiz, dass die Technik vielleicht noch nicht ganz ausgereift ist. Bilder und Video übrigens online...
Kommentar ansehen
21.03.2012 19:59 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Ich hoffe doch, das ganze Auto kostet 115.000 Dollar und nicht nur der Range Extender....

Als Range Extender bezeichnet man den Motor, der über nen Generator die Akkus auflädt und so zu einer größeren Reichweite (=extended Range) verhilft.

Liest sich so, als ob das im zweiten Absatz nicht so ganz klar ist....
Kommentar ansehen
21.03.2012 20:09 Uhr von DP79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Okay, blöd formuliert - natürlich ist das komplette Auto gemeint. Aber wenn ich Hybrid sage, meine ich auch das ganze Auto und nicht allein den Antrieb... Egal...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?