21.03.12 16:30 Uhr
 339
 

Fürstenfeldbruck: Mitarbeiter stahlen Tiefkühlprodukte im Wert von 170.000 Euro

Am gestrigen Dienstagmorgen wurden im bayerischen Fürstenfeldbruck fünf Mitarbeiter eines Lebensmittelgroßhändlers festgenommen.

Den Mitarbeitern wird vorgeworfen, bei ihrem Arbeitgeber aus dem Kühlhaus Tiefkühlprodukte im Wert von 170.000 Euro entwendet zu haben. Seit längerem wurde bemerkt, dass Ware fehlte. Der Verdacht, dass sich Mitarbeiter aus der Nachtschicht bedienten, wurde nun bestätigt.

Zum Teil wurden die Lebensmittel selbst verbraucht und sogar an Hehler weitergegeben. Bei Durchsuchungen der Mitarbeiter und der Hehler wurde sogar eine Marihuanaplantage gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Mitarbeiter, Lebensmittel, Fürstenfeldbruck
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 17:35 Uhr von Jeyze
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wahnsinn Ich stell´s mir richtig toll vor, auf der Straße von einem Zwielichtigen Kerl angesprochen zu werden, der mir ´ne Tiefkühltorte andrehen will..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?