21.03.12 13:36 Uhr
 136
 

"New York Times": Internetauftritt für nicht-zahlende Besucher weiter eingeschränkt

Die Zeitung "New York Times" hat bereits vor einiger Zeit die Besucher zur Kasse gebeten: Nur 50 Artikel konnten die Interessenten pro Monat aufrufen. Danach wurde beim Anklicken eines Artikels ein kostenpflichtiger Zugang angeboten.

Diese Einschränkung, der sich nicht-zahlende Besucher stellen müssen, wurde nun noch weiter angezogen. Zukünftig können nur noch zehn Artikel kostenlos gelesen werden.

Besucher, die durch Links aus sozialen Netzwerken auf die Webseite kommen, sind dieser Restriktion allerdings nicht ausgeliefert. Wenn sich die Einschränkungen der "New York Times" etablieren, könnten weitere Nachahmer folgen, um so ihr Webangebot zu finanzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Online, New York, Besucher, Soziales Netzwerk, New York Times, Internetauftritt
Quelle: www.gizmodo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 14:53 Uhr von atrocity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: Solang man via Google oder Facebook noch kostenlos auf die Artikel kommt langt ein Tool wie das hier:
http://www.der-postillon.com/...
Um alle Artikel kostenlos zu lesen.

HTTP Referer checks haben im Jahr 2000 nicht ordentlich geschützt und tun es auch heute nicht.
Kommentar ansehen
21.03.2012 15:03 Uhr von atrocity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
falscher link: hier der richtige: http://addons.mozilla.org/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?