21.03.12 13:18 Uhr
 446
 

Schlechtester ESC-Song aller Zeiten? - Briten lästern über Siegels Facebook-Beitrag

Ralph Siegel wollte wieder einmal mit einem Beitrag bei dem Eurovision Song Contest mitmachen, doch sein Lied "Facebook Uh, Oh, Oh" wurde von den Organisatoren abgelehnt.

In England erntet der einstige ESC-Gewinner jetzt nur Hohn und Spott. Man mutmaßt in der britischen Presse, dass dies das schlechteste Lied in der Geschichte des Gesangwettbewerbes sei. San Marino habe den Song wohl nur gewählt um ja nicht zu gewinnen, schließlich ist die Ausrichtung des ESC teuer.

England sendet mit dem Alt-Star Engelbert jedoch auch einen ziemlich kuriosen Act nach Baku. Und auch andere Länder glänzen durch Bizarres: Russland schickt sechs Omas ins Rennen und Österreich den Trash-Song "Woki mit dem Popo".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Großbritannien, Facebook, Song, Beitrag, Eurovision Song Contest, Ralph Siegel
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 14:10 Uhr von esKimuH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt ja bekannt vor "Jesus... uh ohoh - Jesus... uh ohoh - "

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:15 Uhr von phiLue
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ESC-Song? Escape-Song? Das steht doch auf meiner Tastatur oben links...
Kommentar ansehen
22.03.2012 14:41 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
selten so einen Mist gehört Das ist ein Kandidat für die Plätze <20 Das Mädel wollte wohl möglichst alle Zähne zeigen, die ihr Arzt ihr neulich gerade gerichtet hat.

Peinlich, peinlich!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Portugal gewinnt den Eurovision Song Contest 2017
Russisches Staatsfernsehen überträgt diesjährigen Eurovision Song Contest nicht
Aborigine vertritt Australien beim Eurovision Song Contest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?