21.03.12 12:07 Uhr
 10.095
 

Wie Studienabbrecher Carsten Maschmeyer zu seinem Doktortitel kam

Auf der Homepage der Beratungsfirma MaschmeyerRürupAG stellt AWD-Gründer und Studienabbrecher Carsten Maschmeyer gerne seinen Doktortitel zur Schau. Doch Maschmeyer hat nie wissenschaftlich gearbeitet, sondern erhielt seine Ehrendoktortitel im August 2009 gegen einen 500.000-Euro-Scheck an die Uni Hildesheim.

Dubios bleiben die Hintergründe der Verleihung: Christian Wulff hielt die Laudatio, Gerhard Schröder lächelte gemeinsam mit Maschmeyer in die Kameras. Erst wenige Monate zuvor änderte die Hochschule einen Passus, nachdem auch Spender mit Ehrendoktortiteln bedacht werden können. Klagen blieben erfolglos.

Die Verleihung geschah entgegen einer bestehenden Empfehlung der deutschen Hochschulrektorenkonferenz. Die meisten Unis halten sich dran, doch ein Hochschullehrer spricht hinter vorgehaltener Hand Tacheles: "Im korrumpierten Betrieb heutiger Hochschulen schauen manche eben auch aufs Wirtschaftliche."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Christian Wulff, Korruption, Doktortitel, Scheck, Carsten Maschmeyer
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 12:07 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+53 | -4
 
ANZEIGEN
Die Hannover-Connection unter sich. Jahrelange Warnungen hielten die Wähler leider nicht davon ab, diesen "ehrenwerten" Männer politische Ämter zu übertragen. Nun sehen sie sich der Verstümmelung der deutschen Rentenkasse, einer wertlosen Riesterrente sowie dem im Zuge der Transferunion absehbaren Verlust ihrer kapitalbasierten Altersversorgungen sowie Lebensversicherungen gegenüber.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:26 Uhr von fexinat0r
 
+22 | -15
 
ANZEIGEN
Maschmeyer: Immerhin nix abgeschrieben...
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:31 Uhr von Zerker
 
+20 | -25
 
ANZEIGEN
Wer immerhin öffentlich und nicht heimlich eine halbe Millionen der Wissenschaft und Bildung spendet, kann meinetwegen mit seinem Ehrendoktortitel rumprahlen. Da gibts schlimmeres...
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:48 Uhr von killa_mav
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Das sehe ich aber anders.
Ein Dr. Titel wird wegen einer besonderen Leistung verliehen.
Eine solche Leistung kann nicht eine Geldspende sein.

Es gab nun mehr als genug Fälle, die die Dr. Würde angekratzt haben.
Ob ein Dr. Titel nur im naturwissenschaftlichen Bereich tatsächlich etwas aussagt oder nicht kann dahingestellt bleiben. Jeder der promoviert hat eine Leistung erbracht die sicherlich nicht einfach war.
Der Dr. h.c. ist eh schon eine Sache für sich. Das man diesen aber scheinbar auch kaufen kann, ist für jeden Akademiker und angehenden Akademiker ein tritt vors Schienbein!
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:57 Uhr von JustMe27
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Och ich dachte jetzt An die früher berühmte University of Tijuana^^
Kommentar ansehen
21.03.2012 13:02 Uhr von WinnieW
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB: Das sehe ich genau so. Ein Doktor-Titel in Naturwissenschaften zu schaffen bedeutet wirklich harte Arbeit. Einer meiner Neffen hat einen solchen. Ich fand mein Studium der Elektrotechnik bereits ziemlich heftig. Was da alleine im Bereich Mathematik verlangt wird, das ist bereits mit einem halben BWL-Studium vergleichbar.
Kommentar ansehen
21.03.2012 13:09 Uhr von sagnet23
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
@WinnieW: BWL und Mathematik in einem Satz. Schon komisch :-)

Ich dachte immer BWL ist die Korrumpierte Form der Mathematik...
Kommentar ansehen
21.03.2012 13:14 Uhr von no_trespassing
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ führt alle vor: Die Gesellschaft kriegt von Maschi jetzt den Spiegel vorgehalten.
Doktortitel gegen Bezahlung, Netzwerken ist wichtiger als Können - der Typ dient künftig als Alibi für diese Zustände.
Kommentar ansehen
21.03.2012 13:19 Uhr von WinnieW
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@sagnet23: Ja, das finde ich auch komisch.

BWL hat es geschafft die Begriffe "Hoffnung" und "Erwartung" in den Bereich der Mathematik zu importieren.

Es gibt dort keine stimmigen Ergebnisse sondern erwartete bzw. erhoffte Ergebnisse.

Ich muss selber eingestehen dass ich keinen Respekt habe vor Leuten die einen Doktor-Titel in BWL haben.
Kommentar ansehen
21.03.2012 13:27 Uhr von mrshumway
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@kloetenpony: Oder sie mit ihm... Wie man´s dreht: ist in beiden Varianten irgendwie nicht so der Bringer.
Kommentar ansehen
21.03.2012 13:45 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@killa_mav: "Der Dr. h.c. ist eh schon eine Sache für sich. Das man diesen aber scheinbar auch kaufen kann, ist für jeden Akademiker und angehenden Akademiker ein tritt vors Schienbein! "

Sehe ich etwas anders. Das wichtige ist, dass das h.c. geführt wird, dann habe ich damit kein Problem. Wenn ich das h.c. sehe messe ich dem Dr. davor auch keinerlei Revelanz bei.
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:02 Uhr von sv3nni
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
völlig überbezahlt: hätt ihm für 250.000 eur nen tipp gegeben sollen ;)

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sich die Piratenpartei einmal damit durchsetzt, dass das Urheberrecht abgeschafft oder entschärft wird - dann darf jeder von uns eine Doktorarbeit zusammen kopieren.

Der Sinn der Doktorarbeit, nämlich der Nachweis, dass man intensiv und konzentriert einer grossen Aufgabe nachgegangen ist, wird durch Aktion Guttenberg oder Maschmeyer entstellt.
Liebe Grüsse, euer Dr. h.c. Hambrecht (Ehrendoktor für korrektes Einschenken von Kaffee) von der Tschibo-Universität Eduscho.
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:24 Uhr von Floppy77
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Schlag ins Gesicht für all jene, die für ihren: Doktortitel wirklich was geleistet haben.

Man sollte bei der Anrede die Titel weg lassen, man kann ja nun nicht mehr sofort nachvollziehen ob es ein echter oder gekaufter Titel ist.
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:28 Uhr von aquarius565
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na wie wohl? Geld regiert die Welt. Man kann sich heute ja alles kaufen, sofern man genug Zaster hat. Wenn es demnach ginge würde ich mir gerne den Titel eines Universalgelehrten kaufen, habe allerdings zuwenig Moneten.
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:28 Uhr von killa_mav
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@derNameIstProgramm: Der Zusatz muss geführt werden.
Ich wollte damit auch nicht sagen, dass diese Art des Dr. abgeschafft werden soll.
Dennoch sollte es eine einheitliche Regelung geben unter welchen Voraussetzungen er vergeben wird.
Dies ist ja momentan nicht so. Scheinbar kann jede Uni diesen nach eigenen Kriterien vergeben.
Das kann nicht sinn der Sache eines solchen Titels sein. Denn dann ist er tatsächlich nichts wert.
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:47 Uhr von Alice_undergrounD
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin da vll etwas altmodisch: aber ich persönlich hätte gar keine freude an so einem erkauften doktortitel...da würd ich die 500.000 in koks und nutten investieren, weil ehrlich gesagt wär es mir ziemlich peinlich wenn jeder wüsste dass ich mir das nur erkauft habe und jetz damit protzen will...
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:52 Uhr von Seyhanovic
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
also das ist echt eine Frechheit: GELD REGIERT DIE WELT!.

Wie stellt ihr euch das in 10 Jahren vor, bald kann man dann sein Abitur bei eBay ersteigern, nur weil man Geld gespendet hat.

Bald kann man sein Professortitel ebenfalls kaufen.


Ihr denkt jetzt das ich es übertreibe. Aber es gibt genug Unis die kein Geld haben und für jede Spende dankbar sind. Aber dafür sollte man keinen Doktortitel bekommen. Ich möchte nicht zu einem Anwalt, Doktor, Professor gehen der die Uni nicht geschafft hat, weil er viel feiern musste anstatt zu lernen, sich jeden Tag mit Drogen zugedröhnt hat, sondern es sich sein Titel erkauft hat.

Ist auch gegenüber den echten Studenten unfair, die wirklich jeden Tag lernen müssen und viel Freizeit dafür opfern mussten

[ nachträglich editiert von Seyhanovic ]
Kommentar ansehen
21.03.2012 15:04 Uhr von xjv8
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
habe: ich kein Problem mit, meinetwegen kann er sich auch einen Professor kaufen. Mir ist der Maschmeyer mit einem gekauften Doktortitel lieber, wie eine Koch-Mehrin, die ihren Doktorarbeit zusammengeklaut hat und keine Ahnung von Nichts hat.
Kommentar ansehen
21.03.2012 15:47 Uhr von Bruno2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Dreckspack versammelt auf einer Veranstaltung mit einem "schönen" Foto die alle haben die Deutschen so Richtig verarscht und ausgenommen Applaus..

ich gehe jetzt mal Spenden an die Uni Hildesheim
Kommentar ansehen
21.03.2012 18:42 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da fragt man sich was ist nun schlimmer ein Betrüger und Lügner wie Wulff oder Guttenberg oder die halbe FDP denen die Dr. Titel aberkannt wurden ... oder jemand der sich den Dr. Titel ganz offen durch Korruption erkauft?

Manchmal frage ich mich in was für einem Land ich eigentlich lebe und dann wünsche ich mir ... ach nein das sag ich lieber nicht :)
Kommentar ansehen
21.03.2012 18:50 Uhr von WinnieW
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke wir brauchen hier einen ganz neuen: Doktortitel für solche Fälle.

Dr. p.c. = Doktor pecunia causa

Doktor geldeshalber
Kommentar ansehen
21.03.2012 21:08 Uhr von normalo78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
´nen Dr. h.c. kann doch jeder kaufen, auch für weniger, Beispiel (das ist jetzt keine Werbung, weil momentan nicht verfügbar ;)):

http://www.groupon.de/...

Also wie schon zuvor geschrieben, solange das h.c. sichtbar ist, ist es mir vollkommen egal, dass der Titel käuflich erworben wurde. Da weiß ich wenigstens woran ich bin....

ach ja, die nervige Flash-Werbung kann man ausblenden, indem man auf "Bereits angemeldet" klickt ;)

Gruß

[ nachträglich editiert von normalo78 ]
Kommentar ansehen
22.03.2012 00:01 Uhr von sabun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: so etwas was Herr Marschmeyer macht Sch.....e!
Es ist eine Mogelpackung.
Wenn in einer Gesellschaft alles käuflich ist, brauchen Studenten gar nicht mehr zu studieren. Man bringt das Geld in die Uni und bekommt ein Zertifikat dass man dort studiert hat.
Damit spart man Zeit.
Nur das wissen bleibt auf der Strecke.
Ich war von Wulff enttäuscht jetzt bin ich vom Schröder auch enttüscht.
Kommentar ansehen
22.03.2012 02:50 Uhr von Kettenraucher1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Quatsch: Was soll den die ganze Aufregung? Das ganze ist weder eine "News" noch war das je ein Geheimnis. Er führt den Titel ja noch nicht mal (obwohl auch das vollkommen legitim wäre).
Und warum Titel nur in den Naturwissenschaften sinnvoll sind, nicht aber in Wirtschaft- und Geisteswissenschaft müssten mir einige User noch erklären.

p.S.: ich mag den Herrn Maschmeyer auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?