21.03.12 11:56 Uhr
 209
 

Uterus-Neid? - US-Aktivistinnen schicken Abtreibungsgegnern gestrickten Uterus

Im aktuell tobenden amerikanischen Wahlkampf sind besonders die Frauen zur Zielscheibe der Konservativen geworden, denn diese wollen das Recht auf Abtreibungen einschränken oder gar abschaffen.

Auch das Thema Verhütungsmittel gerät zum Politkum, denn der Vorschlag, diese von der Krankenversicherung bezahlen zu lassen, sorgte für Wut bei vielen Ultrakonservativen. Der erzkonservative Moderator Rush Limbaugh bezeichnete eine Politikerin daraufhin als "Schlampe".

Die "Pro Choice"-Aktivistinnen wollen nun spielerisch gegen die Abtreibungsgegner protestieren, denn sie vermuten dahinter einen Uterus-Neid der Männer. Damit diese auch einen Uterus bekämen, schicken sie ihnen nun gestrickte Reproduktionsorgane zum Spielen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gegner, Abtreibung, Neid, US-Wahlkampf, Strick
Quelle: jetzt.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jerusalem-Frage: EU erteilt Netanjahu Absage
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 13:36 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ideen: aus kaputten Köpfen.
Kommentar ansehen
29.03.2012 17:35 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WTF? Uterus-Neid? Die Story klingt ein bisschen, als hätte sie eine gute "South Park"-Folge abgegeben.

*gg*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?