21.03.12 11:50 Uhr
 200
 

Apple iOS: Browser-Sicherheitslücke lässt Angreifer an sensible Daten gelangen

Der Sicherheitsexperte David Vieira-Kurz berichtet beim mobilen Apple-Browser Safari von einer Sicherheitslücke, welcher fester Bestandteil des Betriebssystems "iOS 5.1" ist. Laut Vieira-Kurz sei es einem Angreifer möglich, sensible Daten auszuspionieren.

Konkret könne dies über eine entsprechende URL-Manipulation der Adresszeile erfolgen. Mit Hilfe einer nicht korrekt arbeitenden JavaScript-Methode könne ohne Kenntnis des Nutzers die Schwachstelle ausgenutzt werden.

Über eine Software-Aktualisierung, die den Fehler ausmerzt, hat sich Hersteller Apple bislang nicht geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Daten, Sicherheitslücke, Browser, iOS, Angreifer
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2012 19:24 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Mit Linux wär das nicht passiert!

*SCNR* *gg* *trolltroll* und schönes WE!

jm2p Zeph

PS: erster! ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?