21.03.12 11:42 Uhr
 314
 

Microsoft verbietet seinen Mitarbeitern Apple-Geräte

Bereits vor wenigen Jahren wurde eine interne Regelung bei Microsoft publik, die Microsoft-Mitarbeitern den Kauf von Apple iPhones und Blackberrys verbietet. Stattdessen sollte jeder Mitarbeiter ein Gerät erhalten, dass mit dem hauseigenen Betriebssystem "Windows Phone 7" läuft.

Angeblich wurde dieses Verbot nun konsequent weitergeführt: Laut "ZDNet" sollen die etwa 46.000 Mitarbeiter der "Microsofts Sales, Marketing, Services, IT & Operations Group" (kurz: SMSG) keine Apple-Geräte mehr auf Firmenkosten kaufen dürfen. Konkret werden dabei iPhones und iPads genannt.

Microsoft selbst kommentierte dieses Gerücht noch nicht. Andere Microsoft-Bereiche außerhalb der SMSG sollen jedoch von dem Verbot befreit sein, da beispielsweise Entwickler auch an Software für Apple-Geräte arbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Apple, Verbot, Mitarbeiter, Kauf
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 11:54 Uhr von phiLue
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Zu Recht! So wie die heutigen Smartphones, und dabei ganz besonders Apples Produkte, die Nutzer ausspionieren, würde ich diese als direkter Konkurrent zu Apple & Co. auch nicht erlauben. Immerhin werden auf Firmen-Geräten teils auch sensible Daten gespeichert auf diese Apple bei Benutzung eines iPhones/iPads dann uneingeschränkten Zugriff hätte.

Apple Mitarbeiter dürfen sicherlich auch kein Windows Smartphone/Tablet in der Firma für ihre Arbeiten nutzen.

Das wäre ja sonst ähnlich wie wenn Bäcker A bei Bäcker B kauft weil es ihm bei ihm selbst nicht so gut schmeckt.

[ nachträglich editiert von phiLue ]
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:14 Uhr von Didatus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In vielen Branchen üblich: Ein Freund von mir arbeitet als in der Stahlbranche. Ich kann mir nie genau merken, wie sein Beruf heisst, aber er macht in seinem Job Werbung für Stahl. Er spricht mit Firmen, Gemeinden, sonstigen Institutionen und erzählt denen die Vorteile von Stahl gebenüber Alluminium. Da gibt es ein richtiges Konkurrenzgeschäft zwischen Stahl und Alluminium. Wusste ich lange Zeit auch nicht. Den gleichen Job, den er macht gibt es entsprechend auch für Alluminium. Und die Firmen die Stahl oder Alluminium bewerben sind auch alles andere als Freunde. So dürfen die Mitarbeiter aus der Stahlbranche zum Beispiel auch keine Koffer aus Alluminium benutzen. Also ich spreche nicht von den Arbeitern in den Stahlwerken oder so, sondern wirklich diese Marketing Leute, die ihren Rohstoff bewerben. Bei denen ist teils extremes Konkurrenzdenken mit dabei.
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:14 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
MOG: Ich Persönlich hasse Apple (komme aus dem IT Support), das ist der größte Schice! Ich könnt mich immer aufregen wenn denn die Leute zu mir kommen und Ihr blödes IPhone/pads Internet Startklar haben wollen und Ich Ihnen jedesmal Erklären muss das wir diesen Mist nicht Supporten und Sie es einfach nicht Verstehen wollen und mich dann anschauen als sei Ich ein Alien! Die kommen schon so mit einem Windows Rechner nicht Klar aber Hauptsache das neuste Spielzeug haben wollen -.-!!
Wenn "Ihr" Hilfe braucht, ruft verdammt nochmal die Schice Apple Hotline an!!

@Topic:
Würde mir als Arbeitgeber auch nicht gefallen und wie schon der Vorposter sagte!^^
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:17 Uhr von Dennis112
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also bei Geräten die von der Firma bezahlt werden kann ich mir das gut vorstellen. Gerade wegen Sicherheit und Freigaben. Bei uns in der Firma sind i Phones und Blackberrys auch verboten. Was die einzelnen Mitarbeiter Privat für Handys haben ist jedem selbst überlassen.
Kommentar ansehen
21.03.2012 15:21 Uhr von kingoftf
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Exilant33: Wow, noch ein Troll, schon toll, wie ihr alle angekrochen kommt, sobald das Wort Apple fällt, Pawlowscher Reflex.

Aber schon erstaunlich, dass selbst Du als ach so toller Supporter nicht in der Lage bist, diese Produkte "Internet-Starklar" zu machen, ich glaub das würde selbst mein Hund schaffen, die paar Knöpfe zu drücken, bis das funktioniert.

Such mal bei der Arge ein andere Beschäftigungsfeld für Dich, im IT-Support scheiterst Du ja scheinbar gnadenlos
Kommentar ansehen
21.03.2012 23:35 Uhr von Exilant33
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ kingoftf: Mein Leher sagte immer: Wer Lesen kann, ist Klar im Vorteil! Was Du da gelesen/Interprtiert hast ist mir Schleihaft, denn Meine Firma SUPPORTED KEIN APPLE, Klar soweit!


"Wow, noch ein Troll, schon toll, wie ihr alle angekrochen kommt, sobald das Wort Apple fällt, Pawlowscher Reflex."

Oh Damned, bin Ich dir etwa auf den Schlips getreten weil Ich dein Geliebtes Apple verunglimpft habe.., aber "Ihr" seid ja eh was besseres, ne woar!!

[ nachträglich editiert von Exilant33 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Berlins Schulen fallen reihenweise durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?