21.03.12 09:46 Uhr
 1.574
 

Gigantisches NSA Spionage-Center soll die ganze Welt bespitzeln

In der Wüste Utahs in den USA entsteht ein gigantisches Spionage Center, mit dem die ganze Welt bespitzelt werden soll. Nicht nur die Baukosten von zwei Milliarden Euro (Shortnews berichtete) sondern auch das, was die NSA dort vorhat, ist immens.

In insgesamt vier Serverfarmen soll der gesamte Datenverkehr der Welt, wie beispielsweise E-Mails, Telefonate, Videochats und auch verschlüsselte Dokumente aufgezeichnet und dann ausgewertet werden. Zur Auswertung entwickelt die NSA aktuell einen Supercomputer, der ab 2018 zur Verfügung stehen soll.

Ab 2013 soll das gigantische NSA Spionage Center seinen Betrieb aufnehmen. Die Daten für die Auswertung sollen unter anderem Informationen von Spionagesatelliten und dem Anzapfen der Telekommunikationsanbieter entstammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Spionage, NSA, Utah
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 09:57 Uhr von Exilant33
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Mal sehen wann die "Ministerien" und Zimmer 101 in Betrieb genommen werden?! Die ganze Welt ist ab Dato Terrorist und wir müssen Alle auf der Line der USA sein, sonst werden weggesperrt oder schlimmeres!
Welcome to The Future!
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:04 Uhr von Stanislav
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Hat was von Brave New World: Das Kriegsministerium heisst dann Friedensministerium,etc.... Wie hieß es da schon - Egal wer mit wem Krieg führt, hauptsache Krieg, der lenkt die Leute vom Wesentlichen ab.
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:04 Uhr von ArrowTiger
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Exilant33: -- "Die ganze Welt ist ab Dato Terrorist"

Ich befürchte eher, daß es hier um groß angelegte Wirtschaftsspionage gehen wird. Ist eh die Hauptaufgabe der meisten Auslandsgeheimdienste.

Man könnte die NSA natürlich damit ärgern (und die Entschlüsselungs-Server in die Knie zwingen), wenn plötzlich alle anfangen würden, nur noch verschlüsselte Mails zu verschicken... ;-)
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:05 Uhr von Jaecko
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Google und FB ziehen um?


zu den verschlüsselten Mails: Einfach mal Pseudo-Verschlüsseltes Zeugs schicken. Also Mails, die wie verschlüsselt aussehen, aber im Prinzip nur zufällige Bytes enthalten. Da hamse dann was zu tun.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:13 Uhr von gugge01
 
+47 | -0
 
ANZEIGEN
oh ja, - jede Email Lesen: 200 Mrd. Dollar
- jedes Handy orten und online Abhören: 300 Mrd. Dollar,
- permanenter online Zugriff auf jede Kamera in „Netbook“ und „ipad“: 700 Mrd. – Dollar

- erst nach 5 Jahren herausfinden das der Franchise Betreiber der NSA-Kantine illegale Einwanderer beschäftigt hat die andauernd in den Kaffe gepisst haben: UNBEZAHLBAR!
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:32 Uhr von SNnewsreader
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
1984 owt. owt
Kommentar ansehen
21.03.2012 11:09 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant ist auch dieser Artikel: http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
21.03.2012 11:22 Uhr von Tinnu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gugge01: der beste kommentar, den ich hier seid langem gelesen haben. danke!
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:02 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
NSA: Da ist wohl jemand sauer, das er keine Frauen findet bei div. Webcamchats.
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:17 Uhr von -canibal-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
seitdem: ich wieder Briefe schreibe, mich mit meinen Freunden mündlich verabrede und direkt mit ihnen spreche, und seitdem meine Brieftaube aus dem Urlaub zurück ist werde ich auch nicht mehr von diesem CIA und NSA belästigt....^^

/IronieOff
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:29 Uhr von SeriousK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
typisch USA -.-
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:39 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
stellt sich denn niemand die Frage warum die das "Ding" da bauen, wenn die schon seit weit über 10 Jahre (vlt. auch noch länger) dieses "Echelon" laufen haben???
Kommentar ansehen
21.03.2012 17:38 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier soll wohl alles abgespeichert werden.
Ob da 10 Exabyte reichen?
http://www.speicherguide.de/...

10 Exabyte ist verdammt viel - aber reicht hinten und vorne nicht, was die da laut obigem Artikel vorhaben....
Kommentar ansehen
21.03.2012 17:44 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: -- "stellt sich denn niemand die Frage warum die das "Ding" da bauen, wenn die schon seit weit über 10 Jahre (vlt. auch noch länger) dieses "Echelon" laufen haben???"

Echelon ist schon deutlich länger in Betrieb. Das System diente damals in erster Linie dem Abhören der Kommunikation des Ostblocks im Kalten Krieg.

Bush senior hat dann später die Wirtschafsspionage zur offiziellen Aufgabe erklärt. Das verstößt gegen geltendes EU-Recht; und es ist natürlich zudem sehr unfein, seine Wirtschaftspartner auszuspionieren. Weswegen bei uns in DE m.W. auch mindestens eine Echelon-Anlage geschlossen werden musste.

Echelon ist schlichtweg mit den heutigen Datenmengen überfordert, daher gibts wohl gleich was neues. ;-)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?