21.03.12 07:39 Uhr
 1.250
 

ADAC fordert: Lichtsensoren an Autos müssen verbessert werden

Das neue Technik auch Tücken haben kann, darauf weist jetzt der ADAC hin. Aktuell geht es dabei um die Lichtsensoren für die Scheinwerfer, die immer häufiger schon serienmäßig in PKW mitfahren.

Diese haben nämlich oftmals erhebliche Probleme mit Nebel, und erkennen diesen nicht als Sichtbehinderung. Ergebnis: Die Scheinwerfer bleiben aus. Deshalb raten die Experten, das Licht bei solchen Sichtverhältnissen am besten selbst einzuschalten.

Tagfahrleuchten, die beim starten des Wagens immer automatisch angehen, seien keine gänzliche Lösung des Problems. Denn dabei werden nur die Front, aber nicht die Heckleuchten eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Licht, ADAC, PKW, Scheinwerfer
Quelle: auto.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 08:11 Uhr von oeds
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach: das größte Manko ist genau jenes, dass die Rückleuchten nicht mit dem Tagfahrlicht eingeschaltet werden. Welchen Sinn macht das bitte????

Habe mich auch schon des öfteren darüber geärgert, dass bei Schlechtwetter (Nebel, oder auch Regen bei hellen Bedingungen), oder in hell beleuchteten Tunnel der Sensor nicht, oder erst sehr spät reagiert. Wäre kein Problem wenn dir Rückleuchten standardmäßig eingeschaltet wären...

[ nachträglich editiert von oeds ]
Kommentar ansehen
21.03.2012 08:18 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Skandinavische Schaltung, die Lichter gehen mit der Zündung an und zwar alle.
Kommentar ansehen
21.03.2012 08:32 Uhr von zabikoreri
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Bei meinem Ford ist diese Schaltung: ein Witz. Morgens um halb Neun fährt das Teil bei strahlendem Sonnenschein mit Licht und Mittags um zwölf bei bedecktem Himmel und Regen, wenn alle anderen Licht anhaben, natürlich nicht.

Ohne den Sensor ist es klar, ob man Licht an hat oder nicht, jetzt kann es passieren, das der Wagen auf 20 km 3 mal Licht ein und ausschaltet. Völliger Blödsinn.
Kommentar ansehen
21.03.2012 09:02 Uhr von uhrknall
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin froh dass ich an meinem Auto noch selbst bestimmen kann, ob ich meine Funzeln an mache oder nicht. Eine Schwachstelle weniger.
Bis die saukomplizierte Lichtein- und -ausschalttechnik ausgereift ist, werden vielleicht noch 10 Jahre vergehen :D
Kommentar ansehen
21.03.2012 09:39 Uhr von uss_constellation
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Genau deswegen: habe ich beim Auto meiner Eltern diese Funktion auf Dauerlicht umgestellt. Bei der C-Klasse gabs diese Option wegen Ländern mit Dauerlicht-Vorschrift.
Diese Nebelgeister morgens ohne Licht sind wirklich lebensgefährlich. Meiner Meinung nach sollte das Licht auch an sein, wenn der Scheibenwischer an ist. Wenigstens diese Funktion ist schnell und einfach umsetzbar, da bei modernen Autos sowieso alle Daten zentral vorhanden sind. Oder eben wie Dracu schon sagte: Dauerlicht und gut ist.
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:42 Uhr von eviltuxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange nicht: alle bei sonnenschein so wie gestern mit eingeschalteten nebelwerfern durch die gegend prollen, ist nichts gegen tagfahrfarlicht vorne und hinten einzuwenden.

kann mir mal einer erklären warum jemand am tag absichtlich seine nebelscheinwerfer anschalten muss? was soll der käse
Kommentar ansehen
21.03.2012 14:09 Uhr von Petaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wozu die Spielerei: In vielen neuen Fahrzeugen werden einem technische Spielereien quasi aufs Auge gedrückt. Selbst in Basisversionen steckt extrem viel Elektronik und sehr viel Mist der einfach nur kaputt gehen kann. Auf sinnvolle Dinge wie ESP oder ein Klimaanlage stetzt man einen Aufpreis während das USB MP3 Radio Serie ist.
Mein Auto fahre zu 99,9% nur ich und oft allein oder höchstens mit Beifahrer. Wieso also z.B. elektrisch verstellbare Spiegel oder elektrische Fensterheber hinten? Klimaanlage macht auch sicherheitstechnisch Sinn aber wozu mehrere Klimazonen in einem Auto?


Scheinwerfer kann man auch von Hand an- und abschalten!
Kommentar ansehen
26.03.2012 10:47 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Petaa: Du kannst nicht von dir auf Andere schliessen.

Algemein bekannt: Frauen haben kalte Füsse. (Auch im Sommer)

Da wird halt mal die Heizung auf die Füsse gestellt und dann auf 28 Grad.

Ich brauche das nicht, da durch diese Aktion meine Füsse zu gefährlichen Waffen werden.

Von daher finde ich die 2 Zonen Klima nicht schlecht.
Und nur weil du dein Auto alleine fährst sollen andere auf nen Elektrischen Spiegel verzichten müssen? Das ist z.B. beim EInparken sehr praktisch.
Kommentar ansehen
26.03.2012 11:06 Uhr von Petaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jpanse: Deine Luxusprobleme möchte ich gerne haben :-)

Wenn sich 2 Menschen in einem Auto nicht auf eine Temperatur einigen könnten, sollten sie einfach nicht zusammen fahren *g*

Wenn Du Deine Spiegel zum einparken verstellen musst, sind die entweder zu klein geraten oder der Designer hat im Punkt "rückwärtige Sicht" total gepennt!
Kommentar ansehen
26.03.2012 12:19 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ICh möchte deine nicht haben.

Wer kann sich schon luxusprobleme leisten.

Ich :D
Kommentar ansehen
26.03.2012 12:32 Uhr von Petaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja so hat jeder seine Vorstellungen von einem Auto. Ich brauche keinen elektrischen Krempel, obwohl der USB Anschluss am Autoradio schön ist um das Handy zu laden. Aber hätte der nen Aufpreis gekostet, wäre der auch nicht mit dabei gewesen. Dafür kann ich die 126 PS mit 6 Gängen auf die Straße bringen und tanke Autogas. Fährt halt jeder sein Auto und keinen Einheitstrabbi mehr *g*

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?