21.03.12 07:06 Uhr
 1.848
 

Studie zu Benzinpreisen beweist: Autofahrer zahlen jeden Monat 100 Millionen Euro drauf

Eine neue Studie zu den explodierenden Benzinpreisen bringt jetzt erstaunliches ans Licht. Sie zeigt nämlich auf, das die Mineralölkonzerne den Autofahrern jeden Monat rund 100 Millionen Euro zu viel aus den Taschen ziehen.

Diese Zahlen stammen aus einer Studie vom Experten für Energiemärkte und Energierohstoffpreise, Steffen Bukold. So haben die Mineralölkonzerne ihre Gewinne unter dem Deckmantel Irankrise und steigender Rohölpreise enorm gesteigert.

So sei beispielsweise der Preis für einen Liter Super um rund 11,3 Cent in den letzten drei Monaten angestiegen. Allerdings seien davon lediglich 6,6 Cent durch verschiedene Umstände erklärbar. Den Rest haben die Konzerne mal eben aufgeschlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Autofahrer, Ölpreis, Benzin
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 07:22 Uhr von Cosmopolitana
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Ich geb nur noch "Gas": Da kommt man bis jetzt am billigsten bei weg.
Kommentar ansehen
21.03.2012 09:29 Uhr von uss_constellation
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Solange der Absatz weiter steigt: und die Leute weiterhin bezahlen, wird das auch so bleiben. Welches gewinnorientierte Unternehmen würde denn nicht versuchen sein Produkt zu einem möglichst hohen Preis zu verkaufen?
Kommentar ansehen
21.03.2012 10:10 Uhr von pepper-shaker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und was jetzt: bekommen wir das Geld zurück....Ich denke nicht, die können soviel Studien machen wie sie wollen aber ändern tut sich nicht
Die stecken mit der Regierung unter einer Decke
Kommentar ansehen
21.03.2012 11:49 Uhr von verni
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo? Dann rechnet mal die 80% Steuern um, was uns der Drecksstaat an Benzinkosten verursacht. Die meissten Kosten, nämlich 80% gehen an diesen besch.... Staat!!!! Nix Ölkonzerne!!!
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:50 Uhr von magnificus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, Hr Bukold musste für diese Erkenntnis nicht viel in seine Ausbildung stecken. Denn etwas offensichtlicheres gibt es wohl kaum.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?