20.03.12 21:13 Uhr
 248
 

Ibuprofen soll gegen Höhenkrankheit helfen

Ab einer gewissen Berghöhe leiden manche Menschen an Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Übelkeit und Müdigkeit.

Dies sind Zeichen für die Höhenkrankheit. Allein auf die Zugspitze, den höchsten Berg Deutschlands, steigen jährlich etwa 500.000 Menschen.

US-Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass dagegen Ibuprofen helfe. Das Mittel sei verträglicher als die bisher angewandten Wirkstoffe Acetazolamid und Dexamethason.


WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Höhe, Bergsteigen, Ibuprofen
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge
Studie: Mehrere Tassen Kaffee am Tag sind gesund
Einst schwerster Mensch der Welt nimmt drastisch ab: Von 595 auf 366 Kilogramm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2012 02:01 Uhr von FranticF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
- kommt wohl von den Tittennewsfreaks !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?