20.03.12 18:31 Uhr
 1.557
 

Kammergericht Berlin warnt vor bestimmten Filesharing-Abmahnungen

Das Berliner Kammergericht warnt aktuell "vor Filesharing-Abmahnungen ohne Inkassoregistrierung durch die Präsidentin des Kammergerichts." Eine entsprechende Presseerklärung veröffentlichte die Behörde am Dienstag Mittag.

Demnach meldeten sich diverse Bürger bei dem Gericht. Sie hatten ein entsprechende Forderung einer Münchner Anwaltskanzlei erhalten. Diese hatte sich demnach auf eine Registrierung bei dem Gericht als "registrierter Inkassodienstleister nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 RDG" berufen.

Zu Einzelheiten der Fälle wollte sich das Gericht nicht äußern. Man könne keine juristischen Ratschläge im Umgang mit Forderungen von Inkassounternehmen erteilen, hieß es. Unklar ist auch, wie viele Menschen betroffen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mbln
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Berlin, München, Anwalt, Filesharing
Quelle: www.berlinerumschau.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Galaxy S8: Samsung will bei virtuellem Assistenten Apples Siri übertreffen
Google hat Probleme mit Anzeigenkunden wegen Hassvideos
Trend zu Journalisten-Robots und sprachgesteuerten Tablets

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2012 18:38 Uhr von Borgir
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
abmahnung erhalten? modifizierte Unterlassungserklärung per Einwurfeinschreiben, Fax und Email und dann fertig.
Kommentar ansehen
21.03.2012 16:55 Uhr von Bigobelix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bevor kein Mahnbescheid kommt, reagiere ich seit Jahren gar nicht. Auch nicht auf die allerallerletzte Mahnung! Und ich lebe ganz gut damit.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?