20.03.12 16:21 Uhr
 545
 

Düsseldorf: Frau wollte sich mit Teelöffel umbringen

Vier Jahre Gefängnisstrafe hatte eine Frau erhalten, nachdem sie in einer Kneipe einem Mann K.O.-Tropfen verabreicht hatte, um ihn auszurauben. Doch dieses Urteil war zu viel für die Frau. Mit einem Teelöffel wollte sie sich das Leben nehmen.

Sie verschluckte den Teelöffel. Die Frau krümmte sich vor lauter Schmerzen, doch die Wachmänner glaubten ihr anfangs nicht. Erst die Röntgenaufnahmen zeigten was sie im Bauch hatte. Sofort wurde ihr der Löffel durch eine OP entfernt.

Die Frau konnte bei dem Raub eine Cartier-Uhr, Handy, Sonnenbrille und 100 Euro erbeuten. Des weiteren hat sie das Opfer eingeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Selbstmord, Löffel, Diebbstahl
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen