20.03.12 15:43 Uhr
 429
 

Dreiste Betrüger lockten Handybesitzer in Sex-SMS-Abos

"Hi, hast du mich etwa vergessen?" oder "Hallo, bin aus dem Urlaub zurück, können wir uns treffen?" - solche oder ähnliche SMS bekamen zahlreiche Mobiltelefonbesitzer unaufgefordert auf ihre Geräte.

Verschickt wurden sie von Ronny L. (46) und Kumpel Damian H. (43) aus einem Callcenter auf Mallorca. Wer auf eine derartige SMS antwortete, bekam prompt eine weitere, deren Inhalt war eine Bestätigung für eine Sex-SMS-Flatrate. Diese kostete dann bis zu 149 Euro im Monat.

Mindestens 26 Opfer überwiesen das Geld auch. "In 538 Fällen erkannten die Handybenutzer, dass sie betrogen werden sollten", so Oberstaatsanwalt Christian Avenarius. Seit dem gestrigen Montag müssen sich die beiden Männer nun vor dem Landgericht Dresden verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, SMS, Betrüger, Landgericht, Abofalle
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"
FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2012 17:02 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bezahlt denn freiwillig: solch einen Mist, es müsste sich doch eigentlich bis ins letzte Dorf rumgesprochen haben, dass die Idioten keinerlei Möglichkeiten haben, wenn man nicht bezahlt und einfach ignoriert, ok, sie könnten vielleicht ein paar Typen vorbei schicken, 2m-100kg-IQ20, die einem die Hände brechen, oder einem die Füsse in Betonfässer stecken, aber sonst ? :-)
Kommentar ansehen
20.03.2012 17:12 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich bin jetzt doch etwas beruhigter, da nur 5 % der kontaktierten Leute auf diesen Trick reingefallen sind. Man sollte die Mehrheit der Menschen doch nicht für so dumm halten.
Kommentar ansehen
20.03.2012 21:17 Uhr von httpkiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf

Dis Sachen werden gleich von der Handyrechnung abgezogen. Da kannst du nicht sagen, dass du Posten XY nicht bezahlst sonst bekommst du mit deinem Handyanbieter ärger.
Kommentar ansehen
20.03.2012 22:21 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@httpkiller: dann aber sofort reklamieren, Rückbuchung müsste doch machbar sein...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?