20.03.12 15:33 Uhr
 196
 

Großbritannien: Privatisierung des Straßennetzes geplant

Die britische Regierung plant im Rahmen der Privatisierungskampagne "Big Society" das Straßennetz im Königreich an interessierte Investoren zu verkaufen. Premier David Cameron betonte das "nationale Erbe" nicht nur in Sprache und Kultur, sondern auch in vorbildlicher Infrastruktur.

Laut Cameron würden dadurch Ressourcen frei, die anstatt in die Instandhaltung des Straßennetzes, in andere Bauprojekte investiert werden könnten. So habe die letzte Regierung gerade einmal 25 neue Autobahnmeilen gebaut.

"Wir müssen dringend nach Optionen Ausschau halten, große private Investitionen in das nationalen Straßennetz zu erhalten", so Cameron. Das Verkehrsministerium wurde bereits beauftragt, Finanzierungsmodelle auszuarbeiten. Als Optionen stehen Aktien- und Pensionsfonds im Raum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Großbritannien, David Cameron, Privatisierung, Straßennetz
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: David Cameron verleiht Stylistin seiner Ehefrau einen Orden
Mikrofon noch an: David Cameron summt vor Erleichterung
Großbritannien: David Cameron tritt schon am Mittwoch zurück