20.03.12 13:06 Uhr
 6.487
 

Bundesländer wollen Benzinpreisen und Tankstellenmultis die Stirn bieten

Selbst in der Politik haben nun einige die Nase der ständig steigenden Benzinpreise voll. Schleswig-Holstein kündigte an, über eine Benzinpreisbremse nachzudenken. Dieser Idee schlossen sich bereits weitere Bundesländer an.

Die Grundidee besteht darin, Preissteigerungen an Tankstellen nur zu einem bestimmten Zeitpunkt zuzulassen. Wie genau dies allerdings ablaufen soll, muss noch geklärt werden.

Der ADAC hat die Aussage Schleswig-Holsteins als "Witz" abgestempelt. So soll unter anderem die Politik selber an den hohen Benzinpreisen die Mitschuld tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Tankstelle, Benzinpreis, Preisfestsetzung
Quelle: www.pkwradar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2012 13:29 Uhr von SoRgen
 
+69 | -2
 
ANZEIGEN
hahahahaha hahahahahahahahahahahaha... *tränenausdenaugenwischt* als ob.... hahahaha
Kommentar ansehen
20.03.2012 13:45 Uhr von Miauta
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
Tja! Es ist bewiesen das die Preise dann noch höher werden weil keiner Bock hat nen Verlust zu machen! Ist in anderen Ländern genauso passiertdie diese Bremse bereits haben (Ö oder A?)

Schwachsinn! Wieder einfach nur unnötige wichtigtuer die eigentlich nichts bewirken sondern nur in die medien wollen. Geht sterben!

2€ coming soon!

Es müssen die ganzen Firmen die Sachen Transportieren sich mal quer stellen! Keine Arbeit = keine Mineralölsteuer da nicht getankt wird = keine Einnahmen = keine Steuereinnahmen

Am besten die ganzen Lebensmittel LKW´s. Man muss endlich mal druck auf diese scheiß Politik machen....kann ja so nicht mehr weiter gehen. Die 3€ sind bestimmt schon auch bald in sicht...


[ nachträglich editiert von Miauta ]
Kommentar ansehen
20.03.2012 13:47 Uhr von Jaecko
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Nur zu einem bestimmten Zeitpunkt? Ist dieser Zeitpunkt dann zufällig immer unmittelbar vor Beginn grösserer Ferien?
Kommentar ansehen
20.03.2012 13:49 Uhr von Sir_Waynealot
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
sollten mal lieber die steuern senken denn diese sind höher als der benzinpreis.
Kommentar ansehen
20.03.2012 13:59 Uhr von sicness66
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Wie wäre es mit einer Preisobergrenze ? So bei 1,50€ ??? Ach nee halt, das wäre warscheinlich schon wieder Kommunismus...
Kommentar ansehen
20.03.2012 14:04 Uhr von EyeOfTheDark
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Zeit dazu: wäre aber mal langsam... 1,70 € war der Preis bei uns heute früh!
Kommentar ansehen
20.03.2012 14:47 Uhr von Randall_Flagg
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Wie wärs wenn die Steuern mal gesenkt werden würden? 92 Cent des Benzins sind nämlich reine Abgaben an den Staat -.-
Kommentar ansehen
20.03.2012 14:52 Uhr von verni
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Tankstellenmultiis???? HAllo? 80% dieses Benzinpreises sind beschi**ene Steuern die dieser Elendsstaat von den Bürgern abzockt. HAlten die das Volk wirklich für so blöd oder ist sogar was dran an der Blödheit?

Sorry aber diese Regierung bzw. der ganze PArteienhaufen aller Farben gehört eingelocht oder im Meer versenkt.
Kommentar ansehen
20.03.2012 15:03 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mit jedem Liter: der in unseren Tank rein fliesst, stopfen wir den Griechen das "Fass ohne Boden".
Kommentar ansehen
20.03.2012 15:13 Uhr von Madam_Sprout
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
klar, der Bund wird zu gunsten der Steuerzahler freiwillig auf seine Einkommen verzichten.
Die Bild berichtet mal die Wahrheit, und morgen reicht die Merkel freiwillig Ihren Rücktritt ein.

Glaubt Ihr etwa noch an den Weihnachtsmann oder die CDU?
Leute der Zug ist abgefahren, werdet Erwachsen!
Kommentar ansehen
20.03.2012 15:54 Uhr von Blindgaenger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich immer nur zur vollen Stunde ;)
Kommentar ansehen
20.03.2012 16:43 Uhr von Twaini
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: gerade aus der politik muss sowas kommen,da lacht man sich doch echt schrott. Die sind doch die größten Nutzniesser aus dem ganzen, naja irgendwie müssen die ganzen Gelder die verschenkt werden ja wieder rein kommen und zudem die fetten Diäten finanziert werden.

Ach ja und solche deppen wie der EX Bundespräsident muss ja auch noch finanziert werden mit knapp 200.000€ pro jahr.

Solche Nummern wie die Herren und Damen aus der Poltitik erlaubt sich der kleine Mann nur einmal dann isser reif und kriegt kein Bein mehr auf den Boden,geschweige denn wird er noch mit horrenden Summen belohnt!

Fakkt ist mal,das der teure benzinpreis sich bald auch noch in anderen ecken auswirken wird, Transporte werden teurer somit auch die Endprodukte... und alles was man sonst noch aus Mineraloel herstellt wird logischerweise auch teurer.

Das muss man ja mal den ganzend eppen die in den Medien den dummen spruch ablassen: Ich hab kein Auto ich muss nicht tanken,erst einmal plausibel machen.

Für mich ist es ein Unding das die Deutschen einfach alles fressen und still halten und jeden Schlag ins Gesicht weg stecken und sich immer tiefer in die Tasche greifen lassen.

Immer schön weiter ducken ...... irgendwann ahben wir alle nichts mehr,weder ne Vernünftige Daseinsfürsorge und von Sozial kann man nur noch in der Vergangenheitsform sprechen.....und Sozial ist nicht nur der Arbeitslose gemeint der sich ja wie immer alle denken durch schmarozt.

Aber was rede ich daher ist eh Sinnlos,der Deutsche findet immer einen Grund warum was wie ist udn er da durch muss egal wie,wird schon gehen!
Kommentar ansehen
20.03.2012 18:46 Uhr von KeinGutmensch
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.03.2012 18:47 Uhr von Hase25
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: sie sollen arbeiten gehen? Bitte, dann geh du ab morgen für 3,95€ Brutto arbeiten und lass dich dazu noch behandeln wie der letzte Dreck.

Ich selbst bin 2005 nach Österreich weil ich trotz abgeschlossener Berufsausbildung keine Arbeit + akteptable Bezahlung gefunden habe.

Deutschland ist 1. durch die Bundesregierung und 2. dem Euro dem Untergang geweiht. Die in der Regierung erhöhen sich halt einfach mal ihr gehalt um 500€ im Monat. Denen kann es ja egal sein, wie teuer alles wird. Wenn se nur 1 Cent am Monatsende weniger haben, kommt die nächste erhöhung um 500€. Und dazu jetzt ja noch die 200.000 € jährlich für den Ex-Präsidenten.

Wenn die ma ihre Gehälter senken würden und mal bei den ganzen Firmenchefs mal Steuern wie bei kleinverdienern einsammeln würden, dann würde es in Deutschland auch besser aussehen.

Der VW Chef hat 2011 insg. fast 17,5 Millionen einkasiert. Bei solchen Leuten sollten se als erstes anfangen Steuern einzutreiben.

@KeinGutmensch

sowas wie dir fehlt natürlich. Du hast entweder a) nen gut bezahlten Job oder b) deine Mami und Papi schieben dir alles in den Arsch.

Ich möchte dich mal sehen, wie es dir ergeht, wie manch einem in Deutschland der immer mehr sparen muss, damit er morgen noch auf Arbeit kommt, weil die Spritpreise immer höher werden.

Solche Leute wie Du und mcmoephy kotzen mich einfach nur an.

Du siehst nur die Realität nicht, wenn du dir den sprit nicht mehr leisten kannst, kommste net zur arbeit und ohne arbeit haste auch kein Geld. Euch sollte die scheisse mal richtig bis zum Hals stehen.

[ nachträglich editiert von Hase25 ]
Kommentar ansehen
20.03.2012 18:47 Uhr von internetdestroyer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Machen Sie: nicht,
weil sie erstens damit an Kohle kommen,
zweitens durch selbst auferlegte Richtlinien und Feinstaubgesetzen schauen müssen, daß der PKW-Verkehr drastisch reduziert wird und das geht natürlich am besten über den Spritpreis.

Drittens, der dumme Wähler vergisst eh bis zur nächsten Wahl von wem er gemolken wird, macht sein Kreuz wie immer an derselben Stelle und unterstützt damit bewusst oder unbewusst diese Abzockerei.
Kommentar ansehen
20.03.2012 19:32 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie "wollen": ich "will" auch immer viel, vor allem an sylvester, hat sich deswegen was geändert?
Kommentar ansehen
20.03.2012 19:50 Uhr von KeinGutmensch
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@hase25: ja sorry für die pendler, jedoch ist es ein problem der politik hierfür lösungen zu finden, wie z.b. sinnvoller ausbau der ÖNV-systeme.

nichtsdestotrotz bleibe ich bei meiner meinung, dass es KEIN grundrecht auf ein endliches gut wie erdöl gibt, dass VIEL zu wertvoll ist um einfach über den automotor VERFEUERT zu werden.

lies mal nach was alles aus erdöl gewonnen wird.
und ihr wollt es weiterhin billig tanken.
pfft....
Kommentar ansehen
20.03.2012 20:30 Uhr von Julian73
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lach mich tot: Ich möchte mich allen meinen "Vorlachern" anschließen. Bei dieser Meldung kann man nur Tränen lachen.

Die Politik lässt sich von der Lobby der Energiewirtschaft an der Nase herumführen.
http://www.start-trading.de/...

Da passiert gar nichts.
Kommentar ansehen
20.03.2012 22:12 Uhr von Draco Nobilis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ahja überall Blitzmerker: Benzin ist ein Mittel ohne das die gesamte Wirtschaft sofort still steht. Daher hat derjenige der das Benzin hat die absolute Macht über den preis desselben.
Den wirklich jeder muss es kaufen, egal welcher Preis, man kann dann nicht einfach weniger kaufen, geht schlicht nicht.

Aber für die ganzen Dumpfbacken:
Was macht das Benzin teurer(!), die Steuern oder die Preiserhöhungen der Ölfirmen?

Das wird den meißten aber schon wieder viel zu kompliziert sein-.-
Ölfirmen haben ultimative Macht, keiner kann sich weigern zu kaufen --> ultimative Preisbestimmung --> mit dem Preis steigt das Steuereinkommen.
Wer hat also angefangen, Politik oder Privatwirtschaft?
Das Die Politik hier von den Steuern profotiert ist klar, aber WARUM sollte die Steuer sinken? Damit die Ölfirmen noch mehr abschröpfen können?

Das unsere Politik wegen der Steuern nichts gegen die Ölfirmen unternimmt ist klar. Der Urheber des Problems sind aber trotzdem die Ölfirmen den DIE erhöhen den Preis-.-

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
20.03.2012 22:37 Uhr von alexanderr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: das hat doch kaum Nutzen, oder?
Ich meine, dann erhöhen die Tankstellen gleich am Morgen mal die Preise um 5 Cent statt 3 Cent... Und dann lässt sich daran nichts mehr ändern. Das würde in meinen Augen den Preis nur noch mehr nach oben treiben - irre ich mich da??
Ich weiß es nicht genau...
Im Übrigen soll der Staat mal an den Steuern drehen und nicht Gesetze erlassen, um den Tankstellenbetreibern zu schaden, die ja ohnehin schon wenig verdienen...
Bisschen scheinheilig...
Kommentar ansehen
21.03.2012 13:22 Uhr von charlyspan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre doch soooo einfach: Die Regierung legt jeweils montags den Höchstpreis für Kraftstoffe fest. Ergo kann auch erst wieder ab Montag
ein neuer Preis eingestellt werden. Wichtigste Voraussetzung es handelt sich um Höchstpreise die staatlich festgelegt werden. Das funktioniert in FRankreich schon seit 20 Jahren, ähnlich in Spanien und weiteren EU-
Ländern. Aber die deutsche Politik hat mal wieder keinen
Arsch in der Hose und angst vor den Multis. Was sollen sie
denn machen ?? Haben sie doch Milliarden investiert die sie nicht einfach mitnehmen können. Inzwischen verdienen sie
ja an den Nebengeschäften an Tankstellen fast mehr als am
Treibstoff. Ich war einmal insider bei einem Multi !
Kommentar ansehen
22.03.2012 04:23 Uhr von Mr.Krabbe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Benzin Preis: schafft Euch einen alten VW Golf Diesel (Pumpe Düse) an und tankt Pflanzenöl
Kommentar ansehen
26.03.2012 00:29 Uhr von mopani
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur der Verbraucher kann etwas bewegen: Die Konzerne haben so viel Kohle mit überhöhten Preisen in den vergangenen Jahren gemacht, dass so Kurzaktionen der Tankstellenboykotts locker überstanden werden. Das erzeugt allerhöchstens ein süffisantes Lächeln. Wer wirklich etwas bewirken will, der muss das dauerhaft und kollektiv durchziehen. Bis die Konzerne das bluten anfangen.
Kommentar ansehen
28.03.2012 21:39 Uhr von Norman-86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Wie man kämpfen kann wäre einfach das sich alle ein Diesel zulegen un dmit Pflanzenöl fahren, würde das jeder machen, glaube ich nicht das die alle Hochnehmen wollen wegen Steuerhinterziehung.

Das wäre aber was, um den staat mal auf die beine zu tretten.

Überlegt mal was eigentlich auto Kostet den noch die Spritpreise, da kann man sein verdienten lohn vollständig abgeben.

Der staat ist doch mal voll fürn arsch, haben keine Gelder aber verschenken welche, teiben steuer hoch wo es nur geht, die löhne bei vielen Firmen sind voll fürn arsch total unterbezahlt.

Und jetzt noch mit den ganzen abzocker Firmen einstellen und nach 3 monaten wieder entlassen. Oder als bsp harz4 und 400 euro basis, die arbeiten für 400€ aber schufften den ganzen tag im laden und das bei Groß Firmen was ist das den fürn scheis, ist doch kein wunder das so viele Arbeitslos bleiben und der staat die steuern hochdrehen muss wegen der Arbeitslosen zahl. Meine damit das die 400€jober richtigen lohn bekommen könnten für ihre arbeit so wäre man nicht noch abhängig von harz4.

Der ganze staat läuft einfach verkehrt, die wissen alle nicht was sie machen, weil die es eh nicht juckt die haben ihr Geld nur WIR NICHT ob mit oder ohne job.

Selbst als nicht Pendler sind die sprit Preise einfach zu hoch, man geht einfach nur noch arbeiten um sein Auto zu unterhalten oder nicht? Oder fährt einer 50km jeden Tag hin und zurück miten Fahrrad auf Arbeit bei wind und wetter?

Meine Meinung -> Politiker WEG und Ferkel WEG

Und mal ein paar richtige an die macht setzen die wissen was sie machen und ihre Bevölkerung auch war nimmt und nicht als dumme menschen sieht.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?