20.03.12 12:39 Uhr
 162
 

Europäischer Gerichtshof: Klage gegen VW-Gesetz eingegangen

Bereits 2007 hatte die Europäische Kommission erfolgreich gegen das sogenannte VW-Gesetz geklagt. Nun liegt dem Europäischen Gerichtshof eine neue Klage gegen das VW-Gesetz vor, weil das Bundesland Niedersachsen eine Sperrminorität besitzt.

Diese wird ihr durch eine Klausel eingeräumt, die besagt, dass bereits derjenige, der Anteile in Höhe von 20 Prozent besitzt, ein entsprechendes Vetorecht gegen Entscheidungen von VW besitzt. Dieser Abschnitt ist der EU-Kommission aber ein Dorn im Auge.

Der Bundesregierung wurde die Klageschrift bereits zugestellt, sodass jetzt eine entsprechende Antwort erfolgen muss.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, VW, Gesetz, Sperre, Kommission, EU-Kommission, EuGH
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?