20.03.12 06:45 Uhr
 264
 

Fußball/Türkei: Nach Manipulation - UEFA-Präsident Platini trifft Recep Tayyip Erdogan

UEFA-Präsident Michel Platini hat in Istanbul den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen. Gesprochen wurde über den Manipulationsskandal im türkischen Fußball. Worüber genau gesprochen wurde, ist allerdings nicht bekannt.

In Istanbul sind seit Februar dieses Jahres insgesamt 93 Spieler und Manager angeklagt. Dabei werden von den Staatsanwälten zum Teil hohe Haftstrafen gefordert. Für Aziz Yildirim von Fenerbahce Istanbul werden zum Beispiel 147 Jahre Haft gefordert.

Vor knapp einem Jahr führte die türkische Polizei Razzien durch und es wurden 23 Männer in Untersuchungshaft genommen. Insgesamt sollen 19 Spiele der ersten und der zweiten Liga in der Türkei manipuliert worden sein. Der Verband wurde deshalb bereits für die Champions League gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Türkei, Präsident, Recep Tayyip Erdogan, UEFA, Manipulation
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2012 06:45 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was die Politik mit dem Manipulationsskandal zu tun hat bleibt mir leider verschlossen. Ich hoffe, dass man den Skandal schnell aufklären und die Schuldigen bestrafen kann.
Kommentar ansehen
20.03.2012 10:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Autor: "Was die Politik mit dem Manipulationsskandal zu tun hat bleibt mir leider verschlossen."

Nicht nur dir.
Soweit ich weiß, reagiert sowohl die UEFA als auch FIFA recht "angepisst", wenn sich in einem Mitgliedsland die Politik in die Fußballorganisation einmischt.

Dass sich nun der UEFA-Präsident mit dem Regierungschef trifft, kann man nun entsprechend deuten....

Ich bin sicher, Platini hat Erdogan nur Tipps gegeben, wie er mit dem Skandal umgehen soll....eine Einflussnahme von Erdogan auf die UEFA kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen... ;-)



Wurde eigentlich das Gesetz durchgewunken, dass die Strafen dafür drastisch reduzieren sollte?

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich
Laut Recep Tayyip Erdogan ist Deutschland ein "wichtiger Hafen für Terroristen"
Reporter ohne Grenzen nennen Recep Tayyip Erdogan "Feind der Pressefreiheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?