19.03.12 21:50 Uhr
 268
 

Nur noch 55 lebende Tiere: Maui-Delfine sind akut vom Aussterben bedroht

Wie die internationale Naturschutzorganisation NABU nun berichtete, ist der grau-weiß-schwarz gezeichnete Maui-Delfin, der vor der Küste Neuseelands heimisch ist, die seltenste Delfinart der Welt und somit stark vom Aussterben bedroht. Das ergaben neueste Zählungen.

Die Zahl der Maui-Delfine soll sich laut aktuellen Zahlen seit 2004 halbiert haben. So wurden 2004 noch 111 Delfine gezählt, 2011 waren es nur noch 48 bis 69 Tiere. Allerdings wurden seit Ende der Zählung bereits erneut zwei tote Delfine gefunden.

Grund für das Aussterben der Delfine sind die Fischernetze, welche die Fischer Neuseelands verwenden. NABU fordert deshalb ein Verbot solcher Netze bis zu 100 Metern Tiefe. Die neuseeländische Regierung gab an, zwar keinen Grund für weitere Maßnahmen zu sehen, die Lage aber zu prüfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissen, Aussterben, Tiere, Delfin
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut