19.03.12 21:11 Uhr
 388
 

Anhand des Erbguts von Mäusen - Reiseroute der Wikinger erforscht

Eleanor Jones von der Universität im schwedischen Uppsala konnte anhand des Erbguts von Skeletten der Hausmaus die Reiserouten der Wikinger ermitteln.

Oft waren die Mäuse als blinde Passagiere bei den Fahrten der Wikinger mit dabei. Es ging da nach Island und auch nach Grönland.

Es wird auch vermutet, dass die Wikinger die Maus auch in Nordamerika mit eingeschleppt hatten. Aber anders als wie in Grönland und Island, konnte man das Erbgut nicht vergleichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Maus, Erbgut, Route, Wikinger
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2012 21:32 Uhr von GangstaAlien
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Jaaauuuuu is kla :D: und wenn ich Scheiße und n´ paar Zahnstocher reintue, ist das Igelkake oder was?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?