19.03.12 20:51 Uhr
 1.548
 

Achtung: Falsche Abmahn-Emails von Megaupload im Umlauf

Momentan erhalten tausende Internet-Nutzer E-Mails wegen einer angeblichen Urheberrechtsverletzung bezüglich des One-Click-Hosters Megaupload. Dabei handelt es sich jedoch um Trickbetrüger.

In den E-Mails wird man aufgefordert, 146,95 Euro zu zahlen. Kommt man der Forderung nicht nach, erhöht sich die Zahlung angeblich auf 891,31 Euro. Der Gegenstandswert beläuft sich auf 10.000 Euro. Der Absender soll eine in München ansässige Rechtsanwaltskanzlei sein.

Das angehängte PDF-Formular, welches man ausfüllen soll, weist jedoch zahlreiche Fehler auf. So soll Megaupload laut der Anwaltskanzlei ein "P2P-Netzwerk" sein. Das Kreditinstitut des Bankkontos hat seinen Sitz außerdem in der Slowakei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Achtung, Umlauf, Megaupload, Trickbetrüger
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung aller Österreicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2012 21:04 Uhr von Deejah
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenns nicht im Briefkasten liegt nehm ich es nicht ernst. löschen
Kommentar ansehen
19.03.2012 21:40 Uhr von dastiii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"auf Ihren Nahmen" :D
Kommentar ansehen
19.03.2012 21:41 Uhr von MBGucky
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann öffnet man eine per E-Mail erhaltene PDF-Dateien von unbekannten Absendern?
Kommentar ansehen
19.03.2012 22:34 Uhr von zabikoreri
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Allein an der Forderungssumme: sollte man das doch erkennen können. Wenn sie echt wäre, würden die gleich die 891,31 fordern.
Kommentar ansehen
20.03.2012 00:27 Uhr von painfulBasterd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein sprechender Elch: Ein sprechender Elch will meine Kreditkartennummer... Das finde ich Fair! http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.04.2012 13:52 Uhr von Patrizio85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Peer2Peer Netzwerk: Als ich das mit dem P2P gelesen hab musste ich doch schmunzeln. Seit wann ist das Szenario mit einem One Click Hoster von dem man Daten herunterläd (Server-Client Verfahren) ein Peer2Peer Netzwerk?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Internet-Millionär beim Kitesurfen tödlich verunglückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?