19.03.12 17:00 Uhr
 2.623
 

VW bringt das Einliter Auto XL1 schon 2013 zu den Händlern

Es war im Jahr 2002, als der damalige Volkswagen-Chef Ferdinand Piech im skurrilen Sparmobil XL1 medienwirksam auf der Hauptversammlung vorfuhr.

Seitdem liefen die Arbeiten an dem Projekt stetig weiter. Zwischendurch zeigte VW auf verschiedenen Messen immer weiter entwickelte Modelle. Und nun sind Erlkönigbilder aufgetaucht, die beweisen, dass der XL1 tatsächlich kurz vor der Serienreife steht.

Als Antrieb fungiert ein Zweizylinder-TDI-Motor (48 PS), zusammen mit einem E-Motor (27 PS), einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und einer Lithium-Ionen-Batterie. Das alles soll einen Verbrauch von unter einem Liter auf 100 Kilometern ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, VW, Volkswagen, Ferdinand Piëch
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2012 17:38 Uhr von AdiSimpson
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
multipla 2.0
Kommentar ansehen
19.03.2012 17:38 Uhr von .stef.
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
Toll: 11 Jahre später zur Serienreife! Na danke, zu lange Mittagsschlaf gemacht?
Kommentar ansehen
19.03.2012 17:41 Uhr von kingoftf
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Bestimmt: genau so ein Renner wie der Lupo seinerzeit, die Mehrkosten rechnen sich doch VW-typisch wahrscheinlich erst nach 20000000000000km
Kommentar ansehen
19.03.2012 17:56 Uhr von Aggronaut
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das teil dient doch nur dem Image: mehr ist da doch nicht dran, ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das man mit einem verkaufserfolg rechnet.
Kommentar ansehen
19.03.2012 18:37 Uhr von WTMReaper
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
daten hören sich gut an: genau das richtige setup für ein tankstellenscheues auto, wenn der e-motor permanent den diesel unterstützt. leider wird mit ganz großer wahrscheinlichkeit der preis für die kiste sehr hoch sein...
Kommentar ansehen
19.03.2012 19:05 Uhr von Rexmund
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
haha: damit wird nur die CO2 Emission der VW Flotte verringert damit VW keine Strafe erhält
Kommentar ansehen
19.03.2012 20:20 Uhr von l0wsk1ll3d
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
leider wird das auto wieder viel zu teuer sein und sich so nicht lohnen :/ würde man die technik für 20k neu kriegen wäre das meiner Meinung nach ein perfektes Auto.
Kommentar ansehen
19.03.2012 20:29 Uhr von NetCrack
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm man muss halt schauen wie das Ding in den Wartungskosten liegt. Wenn die so exorbitant hoch sind wie für die ActiveHybrids von BMW na dann gute nacht. Ansonsten liest sich das Konzept echt ja gar nicht mal sooo verkehrt. Die Quelle spricht von Fahrleistungen von 12s auf 100 und VMax 160km/h. Das man damit keine Rennen fährt ist klar, aber das kann doch durchaus als alltagstauglich bezeichnet werden. Bin mal gespannt auf das Vehikel ...
Kommentar ansehen
19.03.2012 21:38 Uhr von TheDeadPan
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Der Preis: ist nicht so hoch, wie viele denken. Man muss berücksichtigen, dass es sich um ein Auto handelt, dass kleiner ist als ein Polo. Technik hin oder her, der Preis wird sich im Bereich von ~ 10-13k Euro aufhalten.
Kommentar ansehen
19.03.2012 23:15 Uhr von stoniiii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
man man man seit ihr alle negativ...
Kommentar ansehen
19.03.2012 23:59 Uhr von Artim
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Beim tanken spart man nix: Bis 2013 werden sich die Spritpreise sicherlich so weit erhöht haben, dass man trotz Einliter Auto mehr bezahlt als heute.
Kommentar ansehen
20.03.2012 01:07 Uhr von spoonyluv
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm? "Das ermöglicht laut VW einen Verbrauch von 0,9 Litern auf 100 Kilometer und damit einen CO2-Ausstoß von 24 Gramm pro Kilometer. Die Reichweite soll trotz des Mini-Tanks (zehn Liter Volumen) 550 Kilometer betragen."

Irgendwas stimmt mit der Rechnung nicht.
Verbrauch: 0,9 Liter. Sagen wir mal einen Liter.
Tank: 10 Liter
Reichweite: 550 Km?

Sollten das nicht dann eher 1000 sein? Ich will nicht kleinlich sein, aber wenn es anstatt 1 Liter ca. 2 Liter sind, ist das immerhin eine Steigerung von 100%. Kommt ja auch auf die Relation an.
Kommentar ansehen
20.03.2012 08:00 Uhr von Pilzsammler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das DSG und: die Erfahrung mit Akkus (auf VW bezogen) machen es jetzt schon zum letzten der Zuverlässigkeits-Liste :)
Kommentar ansehen
20.03.2012 08:40 Uhr von Schäff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Preis und Verbrauch: Der Preis soll 35000 EUR betragen.
http://www.autobild.de/...

Die Differenz zwischen Verbrauch (0,9 l/100km) und Reichweite (550 km) könnte sich damit erklären, dass sich die Reichweite auf einen reinen Verbrennungsmotorbetrieb auf langen Reisen bezieht während sich der niedrigere Verbrauch auf den Drittelmix (Stadt/Land/Autobahn) durch regelmäßige Steckdosenladung bei kurzen Stadtfahrten erklärt.
In der obigen Quelle heisst es, dass die Vorgängerversion bei 100 kmh 1 Liter und bei 160 kmh 3 Liter Diesel verbraucht.
Kommentar ansehen
20.03.2012 09:13 Uhr von Mister_Kanister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mmh: und wenn man noch zusätzlich auf Autogas umrüstet? und das ding nur für den Arbeitsweg nutzt dann würd ich sagen passt die Sache doch.
Kommentar ansehen
21.03.2012 12:46 Uhr von TheDeadPan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Edit: Hat sich erledigt.

[ nachträglich editiert von TheDeadPan ]
Kommentar ansehen
26.03.2012 09:13 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ding wird ein witz: wie alles von vw... Kosten wird es ganz sicher keine 10-13T€ so viel kostet ein VW UP mit einem Lenkrad und 2 sitzen ohne einen *supersparmotor* ohne Hybrid und und und... dann eher 20T€ aufwärts! hinzu kommt dass man die karre nur in der Garantie-zeit fahren darf, eine Garantieverlängerung wird VW nicht mitmachen da die ja selbst wissen was für eine gute Qualität die bauen. Da kann man sich schon drauf einstellen dass das DSG Getriebe alle 10-40TKM dem Besitzer um die Ohren fliegt. Von anderer Elektronik ganz zu schweigen, Elektronik konnte VW-Konzern noch nie. Ob ein 2Zyl-Motor sich so gut macht weiss ich auch nicht, wenn der so gut wie die neuen TSI ist dann gute nacht. Im großen und ganzen wird man die Spriteinsparung 10fach in der Werkstatt für die Reparaturen ausgeben. Aber wer sowas kaufen will bitte :)

PS: wenn ich auf der VW Seite die Beschreibung vom billigsten UP lese im Konfigurater könnte ich Tränenlachen.

"""Ein echter Volkswagen mit eigenständigem Charakter: Dash pads in grained beige und der Sitzbezug im Dessin „structure“ prägen das Interieur des move up!, außen fällt er unter anderem durch Radvollblenden mit VW-Logo in Aluminium und Außenspiegelgehäuse und Türgriffe in Wagenfarbe auf."""

Das macht also heutzutage einen VW aus - Radblenden mit VW-Logo und Türgriffe in Wagenfarbe. VW war früher mal ein VOLKSWAGEN den man sich auch als einfacher Arbeiter leisten konnte mit einer durchaus brauchbarer und zuverlässiger Technik. Heute wird der Besitzer durch die spannenden Fahrten in die Werkstatt aufgeheitert. Für den Preis von 10650€ - eine Leistung auf die jeder VW-Besitzer stolz sein kann.

[ nachträglich editiert von cruelannexy ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?