19.03.12 14:36 Uhr
 154
 

"I Want My MTV": Kinofilm über Musiksender geplant

Das Buch "I Want My MTV: The Uncensored Story of the Music Video Revolution" wird als Vorlage für einen Kinofilm über die Entstehung des Musiksenders Anfang der 1980er Jahre dienen.

"Rush Hour"-Regisseur Brett Ratner soll das Projekt realisieren, der in dem Genre kein Unbekannter ist: Ratner hat bereits diverse Clips für Mariah Carey, LL Cool J oder den Wu-Tang Clan gedreht.

Wann die Dreharbeiten beginnen, wurde noch nicht bekannt gegeben.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, MTV, Musiksender
Quelle: www.filmstarts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2012 14:49 Uhr von eternalguilty
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und Und als Hintergrundmusik dann von Dire Straits - Money for Nothing?
Kommentar ansehen
19.03.2012 16:34 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann musst du den Jüngeren hier aber auch erklären, dass es eine Textzeile in eben diesem Song ist. Eines der besten Intros zu einem Song seinerzeit.

Wobei das Lied eigentlich ein Anti-MTV-Song ist. Es geht im Grunde darum, dass Musiker auf MTV (seinerzeit) viel Geld für nichts (Money for nothing) erhalten haben, während sich der kleine Arbeiter (blue collar worker) den Arsch abarbeiten musste, um überhaupt über die Runden zu kommen.
Kommentar ansehen
19.03.2012 19:15 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welcher Musiksender? Von dem Anspruch hat sich MTV doch schon vor langer Zeit entfernt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?