19.03.12 12:11 Uhr
 3.157
 

Google-Patent: Freizeichen beim Telefonieren wird durch Werbung ersetzt

Der Suchmaschinenanbieter Google soll bereits im Jahr 2008 ein Patent eingereicht haben, welches sich darum dreht, das Freizeichen beim Telefonieren durch gezielte Werbung zu ersetzen.

Die Werbung soll dabei auf den jeweiligen Anschlussinhaber genau zugeschnitten sein. Dabei will Google das Alter, das Geschlecht sowie auch den Wohnort des Nutzers berücksichtigen.

Allerdings wurde dem Internetkonzern das Patent noch nicht zugesprochen. Auch ist es auch unklar, ob Google diese Technologie je einsetzen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Werbung, Patent, Telefonieren
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2012 12:34 Uhr von MC_Kay
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Freizeichen? Ja klar ....
Wenn ich Werbung hören will, gehe ich zum Telefon, hebe den Hörer hoch und lasse mich mit Werbung volldudeln....
Kommentar ansehen
19.03.2012 12:38 Uhr von Alice_undergrounD
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
kann man eigentlich: auf jeden mist ein patent anmelden?
Kommentar ansehen
19.03.2012 12:45 Uhr von Jaecko
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.03.2012 12:53 Uhr von phiLue
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaecko: Du wählst eine Nummer, drückst auf "Verbinden" und dann bekommst du kein Freizeichen? Seltsam.. ich muss immer warten bis der andere den Höhrer abnimmt.


Vielleicht ist diese Idee garnicht so schlecht um Gratis-Telefonieren zu ermöglichen (auch ohne Flatrate). Andere Anbieter scchaffen das ja auch schon begrenzt (z.B. peterzahlt.de)
Kommentar ansehen
19.03.2012 13:21 Uhr von DerMaus
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man dafür gratis telefonieren kann wäre das denk ich fair, ansonsten wäre es Abzocke.

@Jaecko: Das hier gemeinte "Freizeichen" ist wohl das lange tuuten nachdem man gewählt hat und wartet bis der angerufene abhebt.
Kommentar ansehen
19.03.2012 13:50 Uhr von sagnet23
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Jaecko: Kennste Dieter Nuhr????
Also:

Freizeichen ist das Zeichen das dem Anrufer signalisiert das beim Angerufenen frei ist, es ist das gegenteil vom (und jetzt halt dich fest) Besetztzeichen.

Der Ton den du da in Erinnerung hast nennt sich übrigens Freiton und zeigt an dass die Leitung jetzt frei zum Telefonieren ist...
Kommentar ansehen
19.03.2012 14:08 Uhr von Sonny61
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann ja dann immer dauern bis es klingelt. Erst warten bis die Werbung zu Ende ist. Das ist gezielte und gesteuerte Werbung mehr nicht.
Denkt mal in diese Richtung nach!

[ nachträglich editiert von Sonny61 ]
Kommentar ansehen
19.03.2012 14:34 Uhr von Graf Holger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam, dass WinFuture über diese ´News´ berichtet, wo sie doch höchstselbst dem Patentantrag die Basis weggeschossen haben:
Google ´Patent´ Filed: January 15, 2008

WinFuture 05.11.2007: ´Jajah will das Freizeichen durch Werbung ersetzen´,
lange vor dem Patentantrag und damit ´prior art´

[ nachträglich editiert von Graf Holger ]
Kommentar ansehen
19.03.2012 14:45 Uhr von sicness66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: Nicht dass es beim Handy schon dieses Gedudel gibt, wird man auch bei Freizeichen noch mit Werbung vollgemüllt. Da ist der Gesprächsanfang voll auf Aggression geschaltet ^^
Kommentar ansehen
19.03.2012 15:28 Uhr von Jaecko
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Schon faszinierend was ihr da für Definitionen der unterschiedlichen Töne habt.
U.a. Wiki oder andere Telefonlektüre befragen, dann findet man das hier:

"Der Wählton (Freizeichen, Amtszeichen, Amtsfreizeichen, englisch: dial tone) signalisiert dem Anrufer die Bereitschaft der Vermittlungseinrichtung (Vermittlungsstelle, Telefonanlage) zur Entgegennahme der Wahlinformation (Rufnummer)."

"Der Freiton (ring-back tone) signalisiert dem Anrufer, dass der Teilnehmer gerufen wird."

Freizeichen und Freiton sind damit 2 klar definierte Begriffe.

Also exakt das, was ich beschrieben hab. Man hebt den Hörer ab und hört das _Freizeichen_; ausser man wählt vor dem Abheben, dann bleibt das Freizeichen aus und der Wählvorgang beginnt sofort.

Wenn jemand die Stelle findet, wo ich behauptet habe, der _Freiton_ wäre weg, bitte ich mal um nen Screenshot mit Markierung der Stelle.

@Sagnet: Du hast also exakt Freizeichen und Freiton vertauscht; ebenso wurde der Freitgon dann scheinbar hier in der News fälschlicherweise als "Freizeichen" bezeichnet.
Kommentar ansehen
19.03.2012 17:02 Uhr von MC_Kay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sagnet23: "Freizeichen ist das Zeichen das dem Anrufer signalisiert das beim Angerufenen frei ist, es ist das gegenteil vom (und jetzt halt dich fest) Besetztzeichen.

Der Ton den du da in Erinnerung hast nennt sich übrigens Freiton und zeigt an dass die Leitung jetzt frei zum Telefonieren ist... "

Tja, ist leider falsch!

Freizeichen
Laut Wiki:
"Der Wählton (veraltet Freizeichen[1], Amtszeichen, Amtsfreizeichen[2], englisch: dial tone) signalisiert dem Anrufer die Bereitschaft der Vermittlungseinrichtung (Vermittlungsstelle, Telefonanlage) zur Entgegennahme der Wahlinformation (Rufnummer)."

Aldo das Signal welches man hört, wenn den Hörer abgehoben hat.

Freiton:
Laut Wiki:
"Der Freiton (fälschlicherweise manchmal auch Freizeichen, englisch: ring-back tone) signalisiert dem Anrufer, dass die Leitung zum Angerufenen frei ist und der Teilnehmer gerufen wird."

Also das Signal welches man hört, wenn es beim angerufenen "klingelt".

Wiki: http://de.wikipedia.org/...

Somit hat Jaecko schon Recht!
Wenn man die Nummer eingibt und gleich gewählt wird, bekommt man das Freizeichen (jetzt Wählton) garnicht mehr zu hören.

"Kennste Dieter Nuhr????"

Du hoffentlich auch... "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ..... halten!"

Warum ich bei meinem ersten Kommentar so "viele" Negativbewertungen habe, verstehe ich irgendwie nicht :/

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
19.03.2012 20:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist vollkommen unseriös spätestens wenn man selbst eine kleine Firma ist, oder in einer Firma anruft, wäre es absolut unseriös wenn dort Werbung auftritt. Oder wenn der Anrufer Werbung erhält. Dafür zahle ich lieber mehr Geld.
Kommentar ansehen
19.03.2012 20:02 Uhr von Der_Norweger123
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie: habe ich so in der erinnerung, ein T-elekom Werbung wo es darum ging das man den FREITON meiden könnte, und alternativ dann musik hören könnte.

Iss ja eigentlich genau dat selbe.

Aber wer will 10-20 sec mit musik hören, oder werbegequatsche?
Kommentar ansehen
19.03.2012 20:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann gibt es da ein technisches Problem in den 10 Sekunden bis der Apparat des Angerufenen klingelt - und bis er tatsächlich rangeht, wird die Leitung von den Telefongesellschaften anderweitig genutzt, um soviele Gespräche wie möglich in der Leitung zu haben. Man wird ergo erst geschaltet, wenn der Betreffende rangeht.
Also erst ein Klingelimpuls, die Leitung wird noch gar nicht geschaltet. Die Schalte kommt erst nach dem Abheben des Anderen.
Das gleiche gilt, wenn man selbst die Nummer wählt. Die Leitung wir erst in Anspruch genommen wenn die Nummer fertig gewählt ist.
Will man jetzt in den jeweils freien 10 Sekunden Werbung einspielen, kostet es den Telefonbetreiber sehr teure Leitungskapazität. Er müsste bei gleicher Kundenzahl das Netz ausbauen.
Kommentar ansehen
20.03.2012 02:52 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
.. dann würde Crushials Telefon wohl heißlaufen und durchbrennen. Jeder will dann doch seine "Reife Dame ist für alles offen" oder "Ruf *klatsch* mich *klatsch* an" Werbung hören ...
Kommentar ansehen
20.03.2012 03:07 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD - ja klar, es wird immer: erstmal alles Neue zu Tode ge-basht und kategorisch abgelehnt... :(
HORROR!!!

Zitat:"kann man eigentlich auf jeden mist ein patent anmelden?"

Dein Bild, in dem Du den ehemaligen Präsidenten der USA verunglimpfst, sagt doch schon wieder alles.,,

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?