19.03.12 06:18 Uhr
 318
 

Köln: Nach Streit in Diskothek 24-Jährigen angefahren - Festnahme

Seit der Nacht auf Sonntag beschäftigt sich die Kölner Polizei mit einer Gewalttat. In den frühen Morgenstunden gerieten in einer Kölner Diskothek zwei Gruppen aneinander. Als sich die Streitenden auf einen Parkplatz verzogen, eskalierte die Situation.

Ein 22-jähriger Mann aus Bonn, so der derzeitige Kenntnisstand der Kölner Polizei, soll sich mit vier anderen in einen BMW gesetzt und in die andere Gruppe hineingefahren sein. Ein 24-Jähriger konnte nicht mehr ausweichen. Er wurde erfasst und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Sofort machte sich eine Mordkommission auf die Suche nach dem Fahrer. Der Wagen wurde am Nachmittag in Bornheim gefunden, der 22-Jährige festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt.


WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Köln, Streit, Verletzung, Festnahme, Diskothek
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2012 06:43 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Üblicher Samstagmorgen auf dem Kölner Ring was die Menschen dort dazu treibt, kann ich leider nicht verstehen geschweige denn übersetzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?