18.03.12 20:25 Uhr
 266
 

E.ON: Umstrittenes Kohlekraftwerk Datteln IV geht 2013 wie geplant in Betrieb

Zuletzt gab es Kritik bezüglich des von dem Energieriesen E.ON geplanten Kohlekraftwerks Datteln IV (ShortNews berichtete).

E.ON teilte nun jedoch mit, dass der Betrieb von Datteln IV wie geplant Ende 2013 aufgenommen wird.

"Wir arbeiten weiter daran, die dafür notwendigen rechtlichen Voraussetzungen herzustellen", erklärte ein E.ON-Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Betrieb, E.ON, Kohlekraftwerk, Datteln
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2012 20:26 Uhr von Borgir
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
glückwunsch: un-ausführlicher geht kaum
Kommentar ansehen
18.03.2012 20:47 Uhr von Cheater95
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Was wird sich aufgeregt: Keiner will ein Kohlekraftwerk: Es qualmt und verschmutzt die Umwelt. Windparks und Solaranlagen stören und nehmen Platz weg. Atomkraftwerke gehen ja mal gar nicht, viel zu gefährlich (leben ja auf 2 konvergierenden Platten)

//ironie off

man man, armes Deutschland. Allen Protestleuten inkl. Grünen den Saft abdrehen. Wetten, die wären morgen nich mehr auf der Straße?
Kommentar ansehen
18.03.2012 21:18 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hallo: kernkraft geht nicht
kohlekraft ist böse macht es doch böses co2
windkraft ist gut
solar ist gut
und der rest des stroms hat gefälligst aus der steckdose zu kommen...

kommt er ja auch, deutschland wird in zukunft den strom in frankreich (dutzende akws), polen (bauen gerade nen akw 10km an der deutsche grenze), tschechien (dito) einkaufen...falls bei denen was passiert...keine panik, die grünen werden es per gesetz besorgen, dass die strahlung an der grenze halt macht, wir sind ja hier schließlich im grünen deutschland...
Kommentar ansehen
18.03.2012 22:02 Uhr von Mecando
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Zzaih: "windkraft ist gut
solar ist gut"

Denk an die Zugvögel und verloren gehende Ackerfläche... ;)
Kommentar ansehen
04.06.2012 18:21 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datteln IV geht garantiet nicht ans Netz :-)): sicherlich arbeitet Eon daran, aber die Aussage zum Betrieb ist zum aktuellen Stand einfach nur gelogen: nach aktueller Rechtslage und Gerichtsurteilen ist das Kraftwerk gestorben.
Von daher mag man sich bemühen, aber die klare Behauptung seitens Eon ist mein rein garnix zu begründen, ganz im Gegenteil :-))

und wie geplant eh nicht, geplant war Ende 2011, damit man noch günstige (kostenblose ?) CO2 Zertifikate absacken konnte, jetzt kauft man die brav :-)

wenn man so ein Teil vor die Nase gesetzt bekommt, bzw in ca 6km Entfernung, wo man den 180m Kühlturm immer noch bestens sehen kann und wo die Emmissionen hauptsächlich in 4-8km Entfenung runter kommen, engagiere ich mich schon gegen das Teil und kann nur kotzen, wenn andere sich aufregen, weil Windräder die Natur so verschandeln. Diese Leute sollte man einmal im Monat zu einem Kraftwerk fahren und 10 Minuten den Kopp in den Schornstein stecken, das ändert die Meinung bestimmt zügig

PS: und wenn man sich die Quelle ansieht kann man sehen, dass diese Shortnews grottenschlecht ist, denn dort sagt Eon auch nur, dass sie daran arbeiten (auf eine Art schade, denn Gerichte lieben es, wenn man sie ignoriert :-))

[ nachträglich editiert von jschling ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?