18.03.12 19:53 Uhr
 242
 

Besuch bei Oma: Häftling nach Toilettengang geflohen

Ein 30-jähriger Mann ging in Bad Liebenwerda bei einer Oma kurz auf Toilette und verschwand. Da konnten selbst zwei Beamte, die am Freitag im Ort Wache hielten nichts tun. Der Mann entwischte.

Ein Sprecher des Justizministeriums in Potsdam sagte am Sonntag, dass die beiden Beamten dicht an ihn dran waren und er nicht gefährlich sei.

Aufgrund eines Diebstahls und räubischer Erpressung verbüßt der Mann eine Haftstrafe. Jedoch wurde entschieden, ihn früher zu entlassen. Der 30-jährige Häftling durfte bereits zum dritten Mal frei herumlaufen, aber es sei sein erster Toilettengang gewesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GouJetir
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Besuch, Flucht, Toilette, Häftling, Oma
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2012 20:03 Uhr von sammy90
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
was ist denn das für ein Bullshit?!?!?!?!?!

Er war nicht bei einer Oma sondern bei Seiner Oma. Und die Beamten hielten nicht im Ort Wache, sondern vor dem Örtchen/Scheisshaus/Badezimmer!

So ergibt die News auch einen Sinn.
Und es heißt sie waren dicht an ihM dran....

Meine Fresse!
Kommentar ansehen
18.03.2012 20:33 Uhr von shadow#
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schlagzeile der Quelle ist Klasse! "Bei Oma-Besuch: Häftling flieht durch Fensterklo"

Was ist Fensterklo?
Möchte ich das überhaupt wissen?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?