18.03.12 11:19 Uhr
 108
 

Thüringen: Brandanschlag auf das Büro der Linkspartei in Sondershausen

Auf das Büro der Linkspartei wurde in der Nacht zum Mittwoch ein Brandanschlag verübt. Dabei wurde ein Wahlplakat von einer Laterne entfernt und vor der Tür des Büros angezündet.

Da das Feuer glücklicherweise von selbst erlosch, wurde nur die Eingangstür beschädigt. Das Feuer griff nicht auf andere Gebäude über. Es entstand lediglich ein Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro.

Nach weiteren Angaben des Polizeisprechers Thomas Soszynski ermittelt der Staatsschutz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Partei, Thüringen, Büro, Brandanschlag
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2012 11:19 Uhr von 24slash7
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Es erstaunt mich, dass wegen eines abgefackelten Wahlplakates der Staatsschutz ermittelt. Sonst kommt doch auch keiner zu jedem ausgebrannten Mülleimer in der Innenstadt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?