18.03.12 10:59 Uhr
 170
 

Spur im Falle des Brandanschlags auf Bundeswehr-Fuhrpark führt nach Brandenburg

Die Ermittler im Fall des Brandanschlages auf einen Bundeswehr-Fuhrpark im Jahre 2009 haben offenbar eine vielversprechende Spur, die nach Brandenburg weist.

Die Staatsanwaltschaft Dresden lässt durch ihren Sprecher verlauten, dass es Verdächtige gibt, gegen die ermittelt wird. Diverse Wohnungen im brandenburgischen Finsterwalde wurden durchsucht und Beweismaterial wie Fingerabdrücke und DNA-Proben sichergestellt.

Ermittelt wird unter anderem wegen Brandstiftung und Beihilfe zur Brandstiftung. Bei der Tat entstand ein Sachschaden von drei Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundeswehr, Brandenburg, Spur, Fuhrpark
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ankara bittet Bern um Hilfe
Gelsenkirchen: Luchs aus der Zoom-Erlebniswelt ausgebüxt
Kleinmachnow: Zwei Schwerverletzte bei Weihnachtsbaumbrand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel E in Berlin Mitte wurde gecancelt
Inzest-Deutsche: Die eigene Mutter vergewaltigt - Ihr stöhnen reizte ihn ..
Mädchen vergewaltigt, weil sie ihren Vater streichelte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?