17.03.12 21:04 Uhr
 2.092
 

Fußball/England: Spielabbruch im FA-Cup nach Wiederbelebung eines Spielers

Im englischen Pokalspiel zwischen Bolton Wanderers und Tottenham Hotspurs ist der 23-jährige Fabrice Muambo leblos zusammengebrochen und musste wiederbelebt werden. Schiedsrichter Howard Webb brach das Spiel nach Absprache mit den Spielern beider Teams ab.

Muamba war kurz vor der Halbzeitpause ohne Fremdeinwirkung zusammengesackt. Er soll laut Medienberichten zufolge im Krankenwagen abermals lebensrettende Maßnahmen erhalten haben.

"Ich hoffe sehr, dass mein bester Freund okay ist. Halte durch", sagte Teamkollege Justin Hoyte. Der gebürtige Kongolese stammt aus der Arsenal London-Akademie und spielte 2011 für England bei der U21-Europameisterschaft in Dänemark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sicness66
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, England, Cup, Wiederbelebung, Spielabbruch, FA-Cup
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2012 01:14 Uhr von One of three
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Er scheint jetzt stabil zu sein: Zitat SPON:

"Hamburg - Auch mehrere Stunden nach seinem Zusammenbruch ist das Leben von Fabrice Muamba weiter in Gefahr. "Die Bolton Wanderes können bestätigen, dass sich Fabrice Muamba auf der Herzinfarkt-Station eines Londoner Krankenhaus befindet. Er befindet sich in einem kritisch Zustand", teilte sein Club mit. Der Sender Sky Sports berichtet, dass Muamba in einem stabilen Zustand ist."

http://www.spiegel.de/...


Ich drücke die Daumen dass er wieder auf die Beine kommt.

[ nachträglich editiert von One of three ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?