17.03.12 20:47 Uhr
 252
 

Vorsicht bei Gicht: Blutdrucksenker können Gichtanfälle auslösen

Wer an Gicht leidet, sollte bei Blutdrucksenkern aufpassen. Bei Einnahme dieser Medikamente erhöht sich das Risiko für einen Gichtanfall erheblich.

Besonders gefährlich sind dabei blutdrucksenkende Mittel der Klasse Diuretika, wie Prof. Dr. Klaus Krüger vom Berufsverband Deutscher Rheumatologen warnt.

Auch recht riskant sind Blutdrucksenker der Klasse Betablocker, ACE-Hemme und AT1-Blocker. Gicht wird durch einen erhöhten Harnsäurespiegel im Blut ausgelöst. Als Konsequenz bilden sich daraufhin Harnsäurekristalle in den Gelenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vorsicht, Blutdruck, Maßnahme, Gicht
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Urteil - Tumor durch Handystrahlung als Berufskrankheit anerkannt
Indien: Dickste Frau der Welt verliert nach Operation 250 Kilogramm
Studien beweisen: Antibabypille verursacht Depressionen und Panikattacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi
Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt auf über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?