17.03.12 20:44 Uhr
 753
 

Munster: Unbekannte malen Panzer um

Unbekannte haben einem Panzer auf dem Gelände des Deutschen Panzer Museums in Munster einen neuen Farbanstrich in Pink verpasst.

Dabei blieb es allerdings nicht, denn die Unbekannten warfen auch noch Farbbeutel auf das Museum.

Inwieweit der Farbanschlag politisch motiviert war, ist noch nicht geklärt allerdings hat die Polizei bereits Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Museum, Panzer, Farbe, Unbekannte
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 23:01 Uhr von Boron2011
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: jaja, Trolle mögen Panzer. Geistiges Niveau unter der Teppichkante ... vom Rest ganz zu schweigen.
Kommentar ansehen
18.03.2012 02:14 Uhr von Xilyte
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
kreativ: Wow, diese Kreativität ist wirklich beeindruckend. Haben die doch tatsächlich todesmutig ein paar Farbbeutel geworfen, echt der Wahnsinn!
Kommentar ansehen
18.03.2012 07:58 Uhr von fruchteis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen von der Sachbeschädigung find ichs dennoch lustig, überhaupt auf so eine abgefahrene Idee zu kommen!

Ich hab allerdings außerhalb von Museen auch schon angemalte Panzer oder Panzerwagen gesehen, lange Zeit stand einer davon bei uns in der Nähe des Marktplatzes, gestaltet vom Ausnahmekünstler Michael Fischer-Art. In diesem Falle wirds aber garantiert erlaubt gewesen sein, denn das Fahrzeug stand bestimmt ein Jahr lang dort, wenn nicht noch länger.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?