17.03.12 17:47 Uhr
 1.562
 

LHC wieder in Betrieb

Letzten Mittwoch wurden erfolgreich die ersten Protonen nach der langen Winterpause in den LHC-Speicherring geleitet und nach einigen Runden planmäßig im Beam Dump, einem sieben Meter langen Graphitblock, entsorgt.

Nun folgt eine Checkoutphase mit umfangreichen Tests aller Systeme unter Betriebsbedingungen. Diese Prüfungen betreffen u.a. die Injektion, den Beam Dump, Resonatoren, Kollimatoren, Energie-, Vakkuum- und Magnetsysteme.

Verläuft alles planmässig, könnten in rund drei Wochen die ersten Proton-Proton Kollisionen stattfinden. Diesmal mit einer Energie von 4 Teraelektronenvolt (TeV) pro Strahl, was ein neuer Weltrekord wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tokiki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Test, System, Betrieb, Phase, LHC, Proton
Quelle: cdsweb.cern.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 17:47 Uhr von Tokiki
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Bereits gestern wurden die ersten Protonenpakete erfolgreich auf 4 TeV beschleunigt. Bisher lief der LHC mit einer Energie von 3.5 TeV pro Strahl. Eine Energieerhöhung auf 4 TeV klingt zwar nicht nach viel, bedeutet aber für die Suche nach dem Higgs-Boson einen enormen Fortschritt. Bei 4 TeV entstehen nämlich 1.5 mal mehr Higgszerfälle (sofern das Higgsteilchen im vermuteten Energiebereich existiert) im Vergleich zu 3.5 TeV.
Kommentar ansehen
17.03.2012 18:23 Uhr von Azureon
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"und nach einigen Runden planmäßig im Beam Dump, einem sieben Meter langen Graphitblock, entsorgt."

Man will schließlich keinen Müll rumliegen lassen. ^^
Kommentar ansehen
17.03.2012 19:05 Uhr von Criseas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Azureon: Oder Meterlange Löcher in die Felswände reißen! :D
Kommentar ansehen
17.03.2012 19:53 Uhr von random-frostie
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Zumal so ein einzelnes Proton ja auch sooo gefährlich sein kann! :D
Kommentar ansehen
17.03.2012 20:04 Uhr von Tokiki
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN