17.03.12 15:50 Uhr
 151
 

E-Books sollen in Zukunft qualitativ besser werden

Ralf Biesemeier, Geschäftsführer des E-Book-Dienstleisters "Readbox", äußerte zuletzt, dass die Produktion von E-Books für die Verlage vor neue Aufgaben stelle. Dabei reiche die einfache Konvertierung nicht aus. Man müsse die E-Books extra herstellen.

"Als der E-Book-Markt noch klein war, haben einfache Umsetzungen oft noch ausgereicht", so Biesemeier weiter. Die Texte würden für E-Book-Reader umgewandelt. Allerdings würde sich der E-Book-Leser damit in Zukunft nicht mehr zufrieden geben.

E-Books müssten eine hohe Qualität bieten. Es müssten, vor allem für Leser mit Tablet-Computern, in Zukunft auch Bilder oder Töne und Grafiken integriert werden. Wissenschaftliche Werke stellen die Hersteller dabei vor eine besondere Herausforderung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Tablet, E-Book
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel
Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 15:50 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss sagen, dass ich wunderbar zufrieden bin, mit den E-Books wie sie jetzt sind. Natürlich sind wissenschaftliche Werke oder Fachbücher etwas anderes, aber für ein normales Buch reicht doch das Wort, es müssen weder Bilder noch Grafiken rein, ich will ja keinen Comic lesen. Ich hege den Verdacht, dass da an der Preisschraube gedreht werden soll.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?