17.03.12 15:07 Uhr
 563
 

Sylt: Wohnraum wird immer knapper - Gemeinde Kampen nun mit Grundsatzbeschluss

Der Wohnraum auf der deutschen Urlaubsinsel Sylt ist rar gesät. Ein Grundsatzbeschluss soll nun den Kauf von Flächen aus dem Eigentum des Bundes in der Ortschaft Kampen erleichtern. Diese Maßnahme soll die Abwanderung von Einwohnern aus der kleinen Insel-Ortschaft stoppen.

Dauerwohnraum soll in Kampen nun auf der Fläche zwischen Brönshooger Weg und Börderwai entstehen. Diese Fläche wurde bislang nur landwirtschaftlich genutzt. "Entweder wir bekommen die Hand drauf, oder dort passiert gar nichts", so Bürgermeisterin Steffi Böhm.

Es bleibt allerdings abzuwarten, was der Immobiliendienstleister des Bundes aus der rechtlichen Situation macht. Sollte der Weg geebnet werden für den Beschluss, könnte dieser auf der gesamten Insel angewendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gemeinde, Sylt, Wohnraum, Grundsatzbeschluss
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 15:07 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Dauerwohnraum auf Sylt ist in der Tat mehr als nur knapp. Und der, welcher vorhanden ist, kann als nahezu unbezahlbar abgestempelt werden. Wenn die Insel da nicht schnell was ändert, kann das ganz schnell richtig nach hinten los gehen.
Kommentar ansehen
17.03.2012 15:35 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung was die Menschen ins brackige Kampen zieht. Ich finde, Sylt hat schönere Orte.
Kommentar ansehen
17.03.2012 15:36 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in Sachen Wohnungsnot: sieht es in anderen Gemeinden der Insel nicht besser aus. Kampen hat jetzt eben mit dem Beschluss mal einen Vorstoß gewagt, und das ist auch gut so.
Kommentar ansehen
17.03.2012 18:39 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubt denn der beknackte Bürgermeister: das er dafür Geld bekommt ??

Wohl kaum...immer verramscht ihr nur Staatseigentum zu billigsten preisen....der Tag, wo solche Gemeinden Zahlungsunfähig sein werden, weil sie kein Eigentum zum verscherbeln mehr haben, wird kommen..
Kommentar ansehen
17.03.2012 19:54 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Die Leute wandern ab weil es zu teuer wird und der bestehende (schon knappe) Wohnraum Ferienwohnungen werden. Wandert einer ab --> Ferienwohnung oder eben gekauft als Ferienhaus, gerade in Kampen, wo sich Promis und Bonzen die Klinke in die Hand geben.

Und Leute, die auf der Insel arbeiten wollen bekommen keine Wohnungen und warum Pendeln vom Festland. Da beißt sich die Katze in den Schwanz

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
19.03.2012 02:51 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sylt ist einfach nur *nice*! Man ist da so schön unter sich. Ich freue mich auf den Sommer. Ich kann den beschluss im übrigen nur gut heißen! :)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?