17.03.12 13:47 Uhr
 163
 

Waldeck: Wenn der Angelsport zum Tode führt

In den vergangenen Tagen kam es an der Ostsee zu zwei tödlichen Unfällen. So fand man auf der Insel Poel einen 54-Jährigen, welcher mit einem Angelkajak unterwegs war. Bei Güstrow verstarb vor Tagen ein 51-Jähriger, er war in das kalte Wasser gestürzt, als sein Boot kenterte.

"Bei fast allen Unfällen mit tödlichem Ausgang ist davon auszugehen, dass der Verlust von Menschenleben mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit vermeidbar gewesen wäre, wenn die Opfer die richtigen Rettungswesten getragen hätten", so ein Sprecher der Polizei.

Deshalb rät die Wasserpolizei zum Tragen von Rettungswesten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Unfall, Ostsee, Angelsport
Quelle: www.nordkurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Entenküken werden von Polizeibeamten von der A40 bei Bochum gerettet
Homosexuellen-Porno empört Ureinwohner mit Didgeridoo als Sex-Spielzeug
Blinder Bergsteiger aus Österreich erklimmt Mount Everest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?