17.03.12 13:25 Uhr
 2.534
 

Formel 1: Mercedes-F-Schacht legal - Teams laufen gegen FIA-Entscheidung Sturm

Die FIA erklärte am gestrigen Freitag den F-Schacht der neuen Mercedes-Boliden für legal. Lediglich ein aktiver F-Schacht, bei dem Handbewegungen des Fahrers nötig sind, um diesen zu bedienen, wäre illegal. Der Mercedes-F-Schacht ist jedoch komplett passiv (ShortNews berichtete).

Die anderen Teams sind jedoch offenbar nicht zufrieden mit der Entscheidung. Nun laufen sie gegen die FIA Sturm. "Wir haben Bedenken über die Legalität des Systems", äußerte sich beispielsweise Eric Boullier, der Teamchef von Lotus.

Auch Red Bull stellte die Legalität des F-Schachts in Frage. Die FIA hat sich bislang nicht zu den Beanstandungen der Konkurrenz geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Mercedes, Entscheidung, Sturm, FIA, Schacht
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 14:55 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
is doch immer so: kaum hat einer was, was den anderen nicht eingefallen ist, wird sofort versucht es zu verbieten. wenn das scheitert wirds direkt nachgebaut. war so beim doppel defusor oder beim angeblasenen heckflücke mit den abgasen...
Kommentar ansehen
17.03.2012 15:04 Uhr von Winneh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es weiss: keiner wie das System funktioniert!
Lotus und RB haben doch schon vor dem Quali gesagt, das sie direkt nach dem Quali Protest einlegen wollen.
So erhofft man sich halt ein paar Details, ist doch jedes Jahr so..
Kommentar ansehen
17.03.2012 17:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Protest dient doch nur dazu herauszufinden, wie das System funktioniert. Man will von der FIA eine Stellungnahme und hofft, mehr über die Technik zu erfahren.

Es war immer klar, dass nicht der F-Schacht, sondern die manuelle Bedienung verboten ist.

Hat nur niemand sonst hinbekommen, das automatisch zu machen....
Kommentar ansehen
17.03.2012 21:30 Uhr von lopad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur peinlich das sich sowas Königsklasse des Motorsports schimpfen darf.

Vor allem, wenn Mercedes mit dem Ding erfolgreich ist wird das zur nächsten Saison direkt komplett verboten. Die FIA und die Teams haben die Formel 1 völlig kaputt gemacht.
Um den Sport geht es schon lange nicht mehr, heutzutage entscheidet man lieber am grünen Tisch als auf der Rennstrecke...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?