17.03.12 12:28 Uhr
 145
 

Klingende interaktive Plakate machen Werbung hörbar

Eine britische Design-Agentur hat ein interaktives Plakat entwickelt, das in der Lage ist, Musikstücke wiederzugeben. Die Idee ist, mit den Plakaten für Musik von Bands oder Musikveranstaltungen zu werben. Die Agentur sieht viele Möglichkeiten, die interaktiven Werbeplakate einzusetzen.

Auf die Plakate werden mit leitfähiger Tinte Bilder oder Bandnamen aufgedruckt, die der Interaktion dienen sollen. Beim Druck auf diese Flächen wird ein Schaltkreis geschlossen, der veranlasst, dass Musikstücke der jeweiligen Bands abgespielt werden.

Die interaktiven Werbeplakate befinden sich noch in einer sehr frühen Phase der Entwicklung. Die Design-Agentur sieht aber viel Potenzial in dieser Idee. Ob diese Plakate den Weg zur Serienproduktion schaffen, bleibt abzuwarten, da noch kein Preis für das klingende Plakat verlautet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jabbel76
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Werbung, Plakat, Interaktion
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 12:37 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Noch interessanter wäre es einen interaktiven Chip auf Plakaten (ähnlich RFID-Chip) zu integrieren, der mit einer Handy-App interagiert. (Ähliches ließe sich auch per Barcode bewerkstelligen - das gibt es allerdings schon).

Dann könnte man Werbeplakate auch "sprechen" lassen bzw. weitergehende Informationen auf dem Smartphone abrufen.

Ich stelle mir vor, dass dies beispielsweise wartende Jugendliche und Erwachsene an Bushaltestellen als willkommende Abwechslung empfinden könnten.

Kein Zweifel - dies wird es schon bald geben.
Kommentar ansehen
17.03.2012 13:27 Uhr von Multiversal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung nervt: würde mich so ein Ding bequatschen,würd es bald in Trümmern liegen
Kommentar ansehen
17.03.2012 22:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
baron: Solche Plakte gibts schon. Ich mein in einer grösseren Kölner U-Bahn-Station hab ich so was gesehen. Das war ein Plakat zu einem Film und mit Wlan (oder wars Bluetooth?) konnte man sich den Trailer laden. Wobei da vermutlich nicht das Plakat selbst funkend war, sondern die Plakatwand selber die Technologie trug. Würde auch mehr Sinn machen, da man dann nicht mit jedem Plakat neuen Elektronikmüll produziert.

@ News: Solange das Plakat nur tönt, wenn man selbst aktiv wird, gehts ja noch. Wenns aber so anfängt, wie die Flashwerbung beim surfen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?