17.03.12 11:39 Uhr
 252
 

Brandenburg: 38-Jährige vor Gericht - Busunglück forderte 14 Menschenleben

Im September 2010 kam es im brandenburgischen Schönefeld zu einem schweren Busunglück. Beteiligt war eine 38-Jährige, die jetzt vor Gericht steht.

Ein aus Polen stammender Bus verunglückte so schwer, dass 14 Menschen starben und 35 Menschen sich verletzten. Der 38-Jährigen wird zur Last gelegt, vorher einen Unfall mit dem Bus gehabt zu haben.

Die 38-Jährige, welche einen Job bei der Polizei inne hat, kann sich an Details des Unfalls nicht erinnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Leben, Mensch, Bus
Quelle: www.nordkurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 12:19 Uhr von _Illusion_
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Lust die Quelle zu klicken aber ist die genauso mies wie das hier? ,o))
Kommentar ansehen
17.03.2012 14:44 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Damit sonst keiner mehr wegen der grottig geschriebenen News auf die Quelle klicken muss:

Durch einen Fahrfehler kollidierte das Fahrzeug der 38-Jährigen mit dem Bus, woraufhin dieser gegen einen Pfeiler fuhr.

Es war also nur ein Unfall, keine zwei Unfälle.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?