17.03.12 09:35 Uhr
 486
 

Alsfeld: Polizei sucht Mörder mit Phantombild

Am vorgestrigen Donnerstagabend betrat ein Mann einen Getränkemarkt im hessischen Alsfeld. Sofort stach er auf die 34 Jahre alte Kassiererin mit einem Messer ein.

Die Frau konnte noch auf die Straße flüchten, brach da aber zusammen. Der Täter folgte ihr und flüchtete, als ein Lkw-Fahrer ihn ansprach. Warum die zweifache Mutter sterben musste, ist noch völlig unklar.

Die Polizei, die den Täter nun mit einem Phantombild sucht, sagte: "Wir ermitteln in jede Richtung, alles ist völlig offen." Ob in der Kasse Geld fehlt, wurde nicht bekannt gegeben. Der Arbeitgeber der Frau hat für Hinweise auf den Mörder eine Belohnung von 3.000 ausgeschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mörder, Phantombild, Alsfeld
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 10:28 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Bild sprach zuerst mit dem LKW
Kommentar ansehen
17.03.2012 12:06 Uhr von Celestine61
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das war sicher: kein Raubüberfall. Tippe mal auf Beziehungstat. Gibt es denn nur noch Mord und Totschlag ?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lazio-Rom-Spieler pöbelt gegen Antonio Rüdiger
Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?