17.03.12 09:21 Uhr
 6.524
 

Thailand: Antrag auf Sozialhilfe abgewiesen - Deutschland zahlt nicht

Einem Mann, welcher schon jahrelang in Thailand lebt, hat ein Sozialgericht in Deutschland, Anspruch auf Sozialhilfe verwehrt.

Der Mann gab an, er müsse sich finanziell um seine Tochter kümmern, weil ihre Mutter das Sorgerecht nicht so ernst nehme.

Es wurde entschieden, "dass Deutsche, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben, keine Leistungen der Sozialhilfe erhalten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: olaf38
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Thailand, Sozialhilfe, Auswanderer
Quelle: farang-magazin.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 09:40 Uhr von CoffeMaker
 
+63 | -8
 
ANZEIGEN
Ist wohl normal, schließlich muss man dem Arbeitsamt zur Verfügung stehen wenns Arbeit gibt.

Ansonsten konnte ja jeder Hilfe kassieren und in irgendeinem Billigland leben wie ein König.
Kommentar ansehen
17.03.2012 10:26 Uhr von rolk996neu
 
+13 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2012 10:30 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2012 10:56 Uhr von sagnet23
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Sozialhilfe/Harz IV wie auch immer soll dir helfen zu Überleben, es soll dir kein Luxusleben ermöglichen.
Wenn du mehr willst gibts ne gute Alternative: Arbeiten.
Und das gilt auch für Leute im Ausland...
Kommentar ansehen
17.03.2012 12:21 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Macht keinen Sinn: Beamte haben das Recht doch genauso: http://www.tagesspiegel.de/...

Und auch sonst wird an jede Regierung und jede Bank anstandslos gezahlt, wenn sie einen Antrag bei Wolfgang Schäuble einreicht.

Was regen wir uns über den Mann auf, der es auch einfacher haben könnte, wenn er sich hierzulande einfach wieder offiziell anmelden würde. Der war nur ehrlich - mehr nicht.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
17.03.2012 13:12 Uhr von jaycee78
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Rente in der Schweiz: "Jeder Schweizer Bürger und jede Schweizer Bürgerin, wo immer sie auch leben, haben Anspruch auf eine schweizerische Altersrente, wenn sie während wenigstens eines Jahres Beiträge bezahlt haben und auf eine Invalidenrente, wenn sie während mindestens drei Jahren Beiträge entrichtet haben."

http://aso.ch/...

Thailand als Alterswohnsitz klingt gut.
:))
Kommentar ansehen
17.03.2012 14:01 Uhr von sagnet23
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@tsunami13: Träumst du eigentlich?
Ich bin alleinerziehend, 3 Kinder, meine jüngste ist 5. Sicherlich wird mir ein Bonus gewährt, aber trotzdem muss ich arbeiten gehen.
Das einzige was man mir zugesteht, ist das ich "Nur" Teilzeit arbeiten gehen "muss", also noch aufstocken.

und was faselst du da davon dass man Geld mitbringen muß um arbeiten zu können.
Und wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kann, kann eine Umschulung beantragen, Da besteht ein Rechtsanspruch drauf, allerdings muss man auch den willen zeigen.

Wie gesagt ich bin alleinerziehend mit drei Kindern, trotzdem bin ich Teilzeit in meinem Ursprünglichen Job reingekommen (IT)

Wenn man will klappt es auch...
Kommentar ansehen
17.03.2012 14:03 Uhr von Olympus_Mons
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nunja...ohne dieses Urteil im Detail zu kennen könnte eine weitere Klage wohl erfolgversprechend ausgehen.
Siehe hierzu:
http://www.rp-online.de/...

In dem Fall hat das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Lüneburg entschieden, dass auch im Ausland geholfen werden muss....und das Sozialamt somit zur Zahlung verpflichtet ist.
Kommentar ansehen
17.03.2012 15:51 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
dumme meinungsmache: deutsche zweiter klasse.
schieben wir doch besser unsere gesammten sozial leistungen nach griechenland. dann können sich griechen wenigstens n schönen lenz auf unsere kosten machen.
Kommentar ansehen
17.03.2012 16:07 Uhr von radiojohn
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Olympus_Mons: Das Sozialamt gibts in diesem Sinne nicht mehr in Deutschland. Das Urteil, welches du anführst, ist von 2003 und im Zuge der allgemeinen Sparmassnahmen nicht mehr relevant.

r.j.
Kommentar ansehen
17.03.2012 17:34 Uhr von Highmaster
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Für einen Deutschen: aus dem Ausland gibt es kein Geld nur für alle anderen, hier stimmt doch was nicht.
Kommentar ansehen
17.03.2012 18:54 Uhr von bimmelicous
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
herrlich: wie hier anhand von einzelfaellen pauschalisiert wird.

zum fall: der typ behauptet irgendwas und keiner kann es nachvollziehen ob es wirklich somist. wuerde er hier leben waere das anders. somit ist es voll ok, dass er keine hilfe bekommt. er koennte ja in thailand auch arbeiten gehen. dort ist es voellig latte ob du eine ausbildung oder umschulung oder irgendwas hast.
Kommentar ansehen
17.03.2012 19:27 Uhr von Teutonicus_Maximus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@bimmelicous: Thaigesetzgebung schützt ihre Bevölkerung massiv vor Überfremdung und eine Arbeitserlaubnis in Thailand zu bekommen ist a) teuer, denn dafür muss bezahlt werden und b) eigentlich fast nicht möglich, denn wenn es irgendwo einen Thai geben sollte der die angedachte Tätigkeit ebenfalls ausführen könnte, ists essig damit.

Schwarzarbeit wird übrigens hart bestraft und hat die sofortige Ausweisung zur Folge.

Einzig wenn du massiv Geld ins Land bringst und eine nicht unerhebliche Anzahl Thais sozialversicherungspflichtig beschäftigst, gehts relativ unkompliziert. Als Harz4ler wohl utopisch. Und wenn der Kerl auf Unterstützung aus D-Land angewiesen ist, ist sein Aufenthalt im rassistischen Thailand sowieso nicht mehr von langer Dauer. Die füttern keine Ausländer durch, dort gibts zum Abschied allenfalls einen Arschtritt...mit Glück...ansonsten eine Randnotiz eines weiteren Farang-"Selbstmords" in irgendeinem Lokalblatt. Sind regelmäßig voll davon...ins Messer gefallen...mit Plastiktüte übern Kopf selbst erstickt...beliebt sind auch Stürze vom Balkon.

Amazing Thailand!

[ nachträglich editiert von Teutonicus_Maximus ]
Kommentar ansehen
17.03.2012 22:55 Uhr von Perisecor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Baron-Muenchhausen @ jaycee78: In euren Beispielen geht es um Rente.

Der Mann aus der News hätte jedoch gerne ganz normales Hartz IV.


"Was regen wir uns über den Mann auf, der es auch einfacher haben könnte, wenn er sich hierzulande einfach wieder offiziell anmelden würde."

Und wie genau würde er seine Termine bei der Agentur für Arbeit wahrnehmen?
Kommentar ansehen
18.03.2012 00:37 Uhr von fromdusktilldawn
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ tsunami13 Warum soll der Ausgewanderte dann nicht lächerliche ~15000 € im Jahr bekommen?

das sind 1250 € im monat, die in die karibik oder sonstwohin verschickt werden, für nix, für lau, einfach so, ....ich frage mich, was in deinem kopf vor sich geht, ob da überhaupt was vor sich geht ?

...Arbeiten? Hm, leichter gesagt als getan. Viele Jobs muss man sich leisten können. Nicht jeder kann Geld mitbringen.

aber du kannst es doch, hast dann 1250€ und kannst die dann zur arbeit mitbringen, warum denn noch in die ferne schweifen ?
Kommentar ansehen
18.03.2012 11:38 Uhr von dynax62
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@jaycee78: hier wird von Sozialversicherung geredet und nicht von Rente.
Ein kleiner oder auch grosser Unterschied je nach dem wie mann es anschaut.
Ihre Aussage ist hier demnach total fehl am Platz
Kommentar ansehen
18.03.2012 12:58 Uhr von bimmelicous
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
geld mitbringen zum job. was soll das denn. kommt sicher in ausnahmefaellen vor aber sicherlich nicht generell. zudem kann man ja mit 15000€ netto im jahr auch ein wenig wirtschaften.

jeder gesunde mensch kann arbeiten. diese staendige rumgeheule kotzt mich einfach an. staendig kommen nur ausreden...
Kommentar ansehen
19.03.2012 11:31 Uhr von Ruthle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jahresgehalt: Das monatliche HarzIV, welches wir Steuerzahler momentan finanzieren, wäre für den Mann soviel, wie ein ganzes Jahresgehalt in Thailand. Er würde davon wie ein König dort leben können! Und das Geld würde nicht in die Wirtschaft in Deutschland zurückfliessen!
Kommentar ansehen
19.03.2012 13:46 Uhr von heinzinger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Baron-Muenchhausen: "Beamte haben das Recht doch genauso"

Hättest du deinen verlinkten Artikel gelesen, hättest du auch gemerkt, dass sie das Recht eben NICHT haben, weil es in dem Artikel ja um die Gerichtsverhandlung gegen die Beamten geht.

Aber Hauptsache auf Dinge schimpfen, die mit der News nichts zu tun haben...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?