16.03.12 23:37 Uhr
 314
 

Staatsanwaltschaft gegen Bradly Manning wegen Security-Spam-Blocker ohne Beweise

Im Militärprozess gegen Bradly Manning wurde nun bekannt, dass die Militär-Staatsanwaltschaft im letzten Monat ohne die nötigen Beweise zu einer Anhörung erscheinen musste.

Die Staatsanwaltschaft konnte sich nicht erklären, weshalb die wichtigen E-Mails mit dem Beweismaterial nie ankamen. Eine Untersuchung brachte dann Licht in die Angelegenheit: Wegen der Angst vor Enthüllungen auf der Wikileaks-Platform wurden "Security-Spam-Blocker" eingeführt.

Da die E-Mails das Wort "Wikileaks" enthielten wurden sie vom Server nicht durch gelassen. Die Militär-Staatsanwaltschaft hat sich nun entschlossen, andere E-Mailadressen für ihre Arbeit einzurichten, um an dem Blocker vorbei arbeiten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zitronenpresse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staatsanwaltschaft, Spam, Security, Blocker, Wikileakileaks
Quelle: www.politico.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona
Flughafen Tegel: LKA-Leibwächter gibt aus Versehen Schuss ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 23:37 Uhr von Zitronenpresse
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Also liebe Soldaten nicht vergessen: Immer schön den Blocker benutzen, wenn Ihr etwas an Wikileaks schicken wollt, weil, wir sind nämlich die Besten der Besten der Besten Sir!
Kommentar ansehen
17.03.2012 00:53 Uhr von AOC
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Zensur Self 0wned......

Bedienstete des Staates umgehen, die Zensurmaßnahmen des Staates. Besser geht es doch nun wirklich nicht......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?