16.03.12 23:37 Uhr
 309
 

Staatsanwaltschaft gegen Bradly Manning wegen Security-Spam-Blocker ohne Beweise

Im Militärprozess gegen Bradly Manning wurde nun bekannt, dass die Militär-Staatsanwaltschaft im letzten Monat ohne die nötigen Beweise zu einer Anhörung erscheinen musste.

Die Staatsanwaltschaft konnte sich nicht erklären, weshalb die wichtigen E-Mails mit dem Beweismaterial nie ankamen. Eine Untersuchung brachte dann Licht in die Angelegenheit: Wegen der Angst vor Enthüllungen auf der Wikileaks-Platform wurden "Security-Spam-Blocker" eingeführt.

Da die E-Mails das Wort "Wikileaks" enthielten wurden sie vom Server nicht durch gelassen. Die Militär-Staatsanwaltschaft hat sich nun entschlossen, andere E-Mailadressen für ihre Arbeit einzurichten, um an dem Blocker vorbei arbeiten zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zitronenpresse
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staatsanwaltschaft, Spam, Security, Blocker, Wikileakileaks
Quelle: www.politico.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug