16.03.12 20:27 Uhr
 181
 

Elisabethfehn: 18-Jähriger flüchtet mit Kleinkraftrad vor Polizei

Ein 18-jähriger Mann aus Barßeler ist am Donnerstag mit seinem Kleinkraftrad vor der Polizei geflüchtet.

Als die Beamten ihn anhalten wollten, weil ihnen auffiel, dass der Mann zu schnell fuhr, flüchtete er. Er war zudem ohne Führerschein und Versicherungsschutz unterwegs.

Die Polizisten konnten den Flüchtigen kurze Zeit später allerdings wieder einholen. Ihm droht nun ein Strafverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Flucht, Führerschein, Fahrerlaubnis, Kleinkraftrad
Quelle: www.nwzonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2012 02:43 Uhr von iarutruk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Erlebnis mit solch einem Vollpfosten war Folgendes -
ich führ in meiner Heimatgemeinde und wollte rechts abbiegen. Das von links kommende Kleinkraftrad nahm mir die Vorfahrt. Ich konnte den Unfall nur noch durch eine Vollbremsung verhindern. Ich verfolgte diesen Heini und sah, dass er in eine Tankstelle fuhr. 150m weiter sah ich eine Streife, der erzählte ich den Vorfall. 4 Wochen später erfuhr ich durch meinen Hausarzt, dass der Motorradfahrer 1.500 € bezahlen, hat müssen, da das Motorrad keine Zulassung und keine Versicherung hatte. Woher er das wissen wolle, fragte ich ihn. Da sagte er, dass dieser Fahrer sein Sohn sei. Seit dem Zeitpunkt brauchte ich keinen Arzt mehr.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?