16.03.12 20:06 Uhr
 74
 

Delmenhorst: "Verdi" ruft zu Warnstreiks auf

Die Gewerkschaft "Verdi" ruft in Delmenhorst erneut zum Warnstreik auf.

"Mit ihrer Weigerung, in den Tarifverhandlungen ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen, provozieren die Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes eine Antwort aus den Betrieben", erklärte Heike Klattenhoff von der Gewerkschaft "Verdi".

Die zweite Warnstreikrunde soll am 19. März stattfinden, in Delmenhorst wurden unter anderem das Klinikum und die Kindertagesstätte aufgerufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oPoSpi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streik, Tarif, Gewerkschaft, Verdi, Tarifvertrag, Delmenhorst
Quelle: www.nwzonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2012 21:06 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorposter: Wegen der hohen Abgaben überhaupt !!
Und die Politiker legen ja immer wieder was drauf.

Davon mal abgesehen, Verdi sollte seine Mitglieder mal fragen was besser ist, die 3% annehmen und der Job bleibt sicher oder auf biegen und brechen die 200 € durchsetzen mit dem Hintergrund früher oder später betriebsbedingt gekündigt zu werden, weil die Länder und Kommunen die Löhne nicht mehr bezahlen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?