16.03.12 15:40 Uhr
 1.522
 

Gesundheitsangaben auf Lebensmitteln sollen teilweise verboten werden

Auf Lebensmitteln wird teilweise mit Gesundheitsangaben wie "gut für die Darmflora", "ist gut für die Gesundheit" oder "stärkt die Abwehrkräfte" geworben. Solche Gesundheitsangaben sollen künftig aufgrund einer neuen Verordnung teilweise der Vergangenheit angehören.

"Das wird dazu führen, dass Ende des Jahres weniger Gesundheitsangaben erlaubt sind", klärte Anwalt Carl von Jagow über die Verordnung auf. Auch Ausdrücke wie "fettarm" oder "ohne Zucker" werden genaustens geprüft, ob dabei nicht doch irgendwie geschummelt wird.

Auch Wirkungsangaben wie "stärkt das Immunsystem" sollen damit teilweise unterbunden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Verbot, Lebensmittel, Angabe
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen
Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin