16.03.12 14:59 Uhr
 260
 

Herne: Tresordieb mit abgerissener Fingerkuppe konnte ermittelt werden

Am 4. März machten sich Einbrecher in einem Modegeschäft in Herne zu schaffen und versuchten einen schweren Tresor zu stehlen. Bei dem Diebstahlversuch riss sich einer der Beteiligten die komplette Fingerkuppe ab (ShortNews berichtete).

Jetzt konnte der Dieb polizeilich ermittelt werden. Es war nicht notwendig, alle Krankenhäuser und Kliniken abzufragen, wer sich wegen einer solchen Fingerverletzung in Behandlung begeben hat. Es genügte, in der Rechtsmedizin in Essen die DNA auszulesen.

In der Datenbank landete man einen Treffer. Bei dem Dieb handelt es sich um einen 22-jährigen polizeibekannten Täter, der schon mehrfach wegen Einbrüchen auffällig wurde. Nach dem Täter wird derzeit mit zwei Haftbefehlen gefahndet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Diebstahl, DNA, Tresor, Herne, Fingerkuppe
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Terrorattacke in London: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte (Update)
London: Vor dem Parlament ist es zu Schüssen gekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?